Wozu dient Ohrenschmalz?

Misha (8) aus Zofingen AG.

1 von 5


Ohrenschmalz – in der Fachsprache Cerumen genannt – ist nicht einfach Dreck. Ganz im Gegenteil: Dabei handelt es sich um eine wertvolle Schutz-Substanz. Sie hält die Haut im Gehörgang feucht und diesen gleichzeitig sauber, indem sie Staub, Schmutz, abgestorbene Hautzellen und Fremdkörper umhüllt. Zudem schützt der Schmalz das Ohr vor eindringendem Wasser.

Forscher fanden bislang 1000 verschiedene Stoffe in Ohrenschmalz. Ohrenschmalz enthält Bitterstoffe, die dafür sorgen, dass keine Insekten oder Bakterien in den Gehörgang eindringen.

Vorsicht mit Ohrstäbchen! Wer seine Lauscher mit Ohrstäbchen reinigt, läuft Gefahr, das Trommelfell zu durchstossen.

Ist zu wenig Ohrenschmalz vorhanden, können Keime eindringen und starke Ohrenschmerzen hervorrufen.

Alle Säugetiere verfügen über Ohrenschmalz.

Übrigens! Hier erfährst du mehr …



Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?