Schlafen Ameisen auch?

Norin (3) aus Riedikon ZH

1 von 7


Betrachtet man einen Ameisenhaufen, so hat man den Eindruck, die Insekten würden ständig ruhelos hin und her laufen. Aber wie alle Lebewesen müssen sich auch Ameisen ausruhen und erholen. Dafür
ziehen sie sich an einen ruhigen Ort zurück und bleiben regungslos sitzen. Sie haben zwar keine Augenlider, die sie schliessen können, aber sie lassen den Kopf und die Fühler entspannt hängen. Werden sie
gestört, dauert es ein paar Sekunden, bis sie ihre volle Beweglichkeit wiedererlangt haben.

Seit 100 Millionen Jahren gibt es bereits Ameisen.

links: Ameisen verständigen sich durch Duftstoffe, die sie aussenden. | rechts: schlafende Ameise

Eine der grössten (Bulldoggenameise ) und eine der kleinsten Ameisenarten (Pharaoameise).

Ameisen gehen gemeinsam auf Futtersuche.

Bei den meisten Ameisenarten ist die Königin sehr viel grösser als die Arbeiterinnen.

In einer Kolonie leben – je nach Art – einige Hundert bis einige Millionen Tiere.

Übrigens! Hier erfährst du mehr …



Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?