Was macht die Kompassnadel am Nordpol?

Jan (8) aus Rotkreuz ZG

1 von 4


Die Erde kann man als riesigen Magneten mit einem magnetischen Nord- und Südpol betrachten. Auch eine Kompassnadel ist ein Magnet mit eigenem Nord- und Südpol. Entgegengesetzte Pole ziehen sich an. So richtet sich die Kompassnadel nach dem viel stärkeren Magnetfeld der Erde aus: Ihr magnetischer Nordpol zeigt auf den magnetischen Südpol der Erde, der gerne als magnetischer Nordpol (miss)verstanden wird. Direkt auf ihm deutet die Nadelspitze dann nach unten.

Der geografische Nordpol ist der geografisch nördlichste Punkt der Erde. (grüner Strich) | Der magnetische Pol im Norden befindet sich derzeit in den Gewässern Kanadas. (roter Strich) | Der äussere Erdkern aus flüssigem Metall ist für das Magnetfeld der Erde verantwortlich. (Bild Mitte) | Magnetfelder kann man mit Magnetfeldlinien darstellen. (blaue Linien)

Schwankungen im Magnetfeld der Erde beeinflussen den Kompass.Magnetfelder treten am magnetischen Nordpol aus und am magnetischen Südpol ein.

Magnetischer Pol und geografischer Pol haben nicht die gleiche Lage. | Magnetischer Nordpol (grün) | Geografischer Südpol (rot)

Übrigens! Hier erfährst du mehr …



Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?