Empfängnisverhüter

Sie ist heiss – er bleibt eiskalt.

Sybil Schreiber: Ein Hund macht die Familie rund. Das findet Schneider mittlerweile auch. Doch nie hätte ich mir träumen lassen, dass er sein Herz an Lilla verlieren könnte. Es stört ihn nicht einmal mehr, dass die Kinder ihr Versprechen, «immer, immer mit dem Hund spazieren zu gehen», nicht halten.

Im Gegenteil. Schneider ist richtig scharf darauf, selber mit Lilla durch den Wald zu ziehen. Aber hier, neben dem tief verschneiten Wald, an dem unsere Ferienwohnung liegt, hat er ein Problem. Denn Lilla ist läufig, und Schneider kämpft gegen einen Konkurrenten, der ihr Tag und Nacht den Hof macht. Auch der ist klein und hat südländische Wurzeln – genau wie Schneider. Er ist ein feuriger, spanischer, schwarzhaariger Mischling, der sich in unsere Mischlingshündin verliebt hat.

Ich staune, mit welchem Eifer Schneider auf Lilla aufpasst. Seine italienischen Gene brechen voll durch: Er ist ganz der eifersüchtige Papa, der argwöhnisch darauf achtet, dass niemand seinem Schätzchen zu nah kommt.
Und ich frage mich, wie das wohl wird, wenn eines Tages unsere Töchter die Liebe entdecken und Schneider am Morgen in unserm Bad zum ersten Mal einem jungen, netten, fremden Mann begegnet.

Steven Schneider: Schön ist der verschneite Wald, aber ich hab keine Augen dafür, denn ich muss höllisch auf der Hut sein. Lillas Schwarm Chico buhlt pausenlos um Lilla. Schreiber würde ja aus lauter Spontaneität zulassen, dass unsere kleine Hündin geschwängert würde. «Wir haben schon Zusagen von vier Familien, die ein Junges wollen», sagt sie, und: «Chico ist so was von süss!»

Zum Glück hören das die Kinder nicht. Unsere Jüngere hat bereits gemeint, sie hätte gern ein Brüderchen, aber kleine Hunde wären als Ersatz auch in Ordnung. Zum Glück behalte wenigstens ich einen kühlen Kopf.
Lilla ist viel zu jung, um Mutter zu werden! Noch nicht mal ein Jahr alt! Sie soll zuerst mal was von ihrer Jugend haben! Und ich sehe es doch diesem zotteligen Don Juan von Weitem an: Dem geht es nur um schnellen Sex. Kaum ist Lilla nicht mehr heiss, wird er sie links liegen lassen. Männchen!
Und obschon auch ich eines bin und mir Chicos Trachten nicht ganz fremd ist, werde ich nicht zulassen, dass Lilla schon beim ersten Mal gleich ins Verderben rennt.

(Coopzeitung 10/2012)

Kommentare (0)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.





Bitte übertragen Sie die Zeichen in das Feld:

$springMacroRequestContext.getMessage($code, $text)






Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Sybil Schreiber, Steven Schneider

Kolumnisten

Foto:
Ferdinando Godenzi
Veröffentlicht:
Montag 05.03.2012, 14:00 Uhr

Die neuesten Kommentare zu Schreiber vs. Schneider:

Annette Lefevre antwortet heute
Sextest
Liebe Schreiber und Schneider, ... 
Oli Skyler antwortet vor zwei Tagen
Fan und forsch
Habe Ihre Kolummne heute in de ... 
Veronica antwortet vor 2 Wochen
Die Velotortour
Besser Butterschnitte statt da ... 

Weiterempfehlen:

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:


Finde uns auf Facebook:



Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?