So kommt Wautzi gesund durch die Winterzeit

Auch wenn es draussen „Hunde und Katzen regnet", wie man England sagt, braucht Wautzi seinen gewohnten Auslauf und nicht etwa eine schnelle Runde.

Nur weil das Wetter so ganz und gar nicht für Zweibeiner angenehm ist. Müssen sich Herrchen oder Frauchen in einen wasserabweisenden „Pelz" aus Goretex kleiden oder in den Regenkombi vom Töffli steigen, so macht den meisten Hunden Regen ganz und gar nichts aus. Nach dem Gassigang gilt es jedoch einiges zu beachten, dass sich der vierbeinige Gefährte in den kalten Jahrestagen keine Erkältung einfängt.

Gassigang stärkt Abwehrkräfte
Keine Frage, frische Luft und Licht an trüben Wintertagen sind eine Wohltat für Herr und Hund. Doch manchen Vierbeinern geht es so, wie ihren Besitzern. Die Motivation für einen ausgedehnten Spaziergang ist nicht sonderlich gross. Der kleine Yorkie namens Rambo drückt sich an Regentagen wie sein Herrchen am liebsten an der Hauswand und unter Bäumen entlang, um bloss keinen Wassertropfen zu viel abzubekommen. Der quirlige Golden Retreiver Jonas hingegen scheint Regentage zu lieben, er springt kreuz und quer über den Weg und lässt dabei zum Leidwesen seines Frauchens keine Pfütze aus. Gut so, Jonas! Denn für Wautzis Gesundheit ist es wichtig, dass er mindestens einmal am Tag für mindestens eine halbe Stunde, besser eine Stunde zu einem Spaziergang nach draussen darf. Denn das stärkt seine Abwehrkräfte - auf ganz natürliche Weise und ohne Zusatzmittelchen im Futter.

Kleine Hunde sollten in Bewegung bleiben
Generell ist zu beachten, dass grosse Hunde wie Jonas, sowie Rassen, die ein dichtes Fell haben, nicht empfindlich auf schlechte Witterungsverhältnisse wie Schnee oder Regen und Minusgraden reagieren. Im Gegenteil, nach einem ausgelassenen Herumtollen und wohligem Wälzen auf schneebedeckter Wiese schütteln sie ihr Fell, das dann schon fast wieder trocken ist. Kleine Hunderassen hingegen sind meist empfindlich gegen feuchtes Wetter und winterliche Temperaturen, sie brauchen die Hilfe von Frauchen oder Herrchen. Sie können sich leicht erkälten, wenn sie neben Frauchen warten müssen, weil dieses gerade auf dem Trottoir einen kleinen Plausch hält. Bewegungslos herumzustehen, birgt für kleine Wautzis eine grosse Erkältungsgefahr. Denn der kleine Körper kühlt auch mit Regenmäntelchen sehr schnell aus.

„Handtuch-Massage" schützt und tut Wautzi gut
Ob kleiner oder grosser Wautzi - ist sein Fell bachnass, sollte man ihn Zuhause sofort mit einem Handtuch ordentlich abtrocknen. Das schützt den Vierbeiner vor Erkältungen und fördert zugleich die Durchblutung. Ausserdem lieben die meisten Hunde die „Handtuchmassage" nach dem Gassigang und halten bereitwillig still. Den Hund am besten mit einem vorgewärmten Handtuch abreiben, das man vor dem Gassigehen auf die Heizung legt. Hunden mit dichtem oder langem Fell aber bitte nicht mit einem Fön zuleibe rücken! Das kann zu Verbrennungen führen! Der untere Bereich der Läufe und die Pfoten können vorsichtig mit einem weichen, feuchten Tuch gesäubert werden. Dabei auch behutsam die empfindlichen Zwischenräume der Zehen reinigen. Denn dort setzen sich nicht nur Eisklumpen, sondern gerne auch Rollsplitt und Streusalz hinein. Das kann zu Hautreizungen führen, wenn man Wautzi an diesen Stellen nicht gründlich von den Streumitteln befreit. Ein wirkungsvoller und schneller Winter-Schutz vor dem Gassigehen: Alle vier Pfoten mit Vaseline, Melkfett oder einer Ballenpflege einreiben.

Kommentare (0)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.





Bitte übertragen Sie die Zeichen in das Feld:

$springMacroRequestContext.getMessage($code, $text)






Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Susanne Reininger

Tierexpertin

Veröffentlicht:
Donnerstag 23.06.2011, 14:33 Uhr

Mehr zum Thema:

Zu der Tiercommunity
Zu weiteren Tipps und Tricks zu Hund und Katz

Weiterempfehlen:

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:


Die neuesten Kommentare zu den Tiergeschichten:

Greta antwortet vor 2 Monaten
So finden Senioren den passenden Vierbeiner
A bit sueripsrd it seems to si ... 
HELLAUER GISELA antwortet vor 2 Monaten
Der richtige Impfschutz fürs Büsi
Wenn ich eine Wohnungskatze in ... 
Gertrud antwortet vor 2 Monaten
Tiertafeln: Futter gratis für die Lieblinge hilfsbedürftiger Herrchen
ich habe nicht gewusst dass es ... 


Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?