Auf vier Pfoten durch Berlin

Berlin ist eine Reise wert – nicht nur für Herrchen, sondern auch für Wautzi. Denn eine pfiffige Berlinerin bietet in der deutschen Hauptstadt Stadtführungen für Menschen mit Hund an.

Die vierbeinigen Besucher sind begeistert von der neuen Tourismus-Idee. Denn es steht auch die Besichtigung von Hundeläden auf dem Programm – mit Verkostung von köstlichen Guetzelis.

Auch Wautzi kann Berlin erkunden: Berlin ist eine Hundestadt, nirgends sonst in Deutschland wohnen mehr Wautzis: Nach Schätzungen des Statistischen Landesamtes leben 103.000 gemeldete Hunde und bis zu 150.000 nicht gemeldete Hund in der Hauptstadt. Durchschnittlich ist jeder 23. Einwohner ein Hundebesitzer. Und der kennt natürlich nahegelegene Grünanlagen und abwechslungsreiche Gassireviere. Aber was tun als Berlin-Besucher, der mit seinem Wautzi reist? Den getreuen Vierbeiner tagsüber der Langeweile eines Fremdenzimmers überlassen, während sein Mensch auf Erlebnis-Tour geht? „Nein, das muss nicht sein“, sagte sich Hundebesitzerin Melanie Knies und konzipierte unter anderen drei Touren mit Sehenswürdigkeiten, die auch Wautzis spannend finden. So führt die Berlinerin - stets in Begleitung ihrer Hundedame Gioia - neugierige Besucher durch die Stadtteile Charlottenburg, Schöneberg und Kreuzberg.

„Vor allem Kreuzberg hat bei Touristen ein schlechtes Image. Da traut sich kaum ein Auswärtiger alleine hin, denn jeder denkt, da stecken Autonome auf den Strassen die Autos in Brand - wie am traditionell am 1. Mai“, weiss die Fremdenführerin. Dabei gibt es gerade in diesem, für das „ursprüngliche“ Berlin so typischem Viertel viel zu entdecken. „Die zweieinhalb Stunden lange Tour durch den 'Terrier unter den Berliner Kiezen' sorgt immer für einen Überraschungseffekt und große Begeisterung unter den Zweibeinern“, erzählt Melanie. Bei der Tour, die den Spuren der Agit-Rock-Gruppe "Ton, Steine, Scherben" des legendären Sängers Rio Reiser folgt, steht der "Kudamm des Ostens" ebenso auf dem Programm wie das legendäre Kottbusser Tor - von den Kiezbewohnern liebevoll „Kotti“ genannt - , ein Bauernhof mitten in der Stadt und das legendäre Künstlerhaus Bethanien.

Guetzeli-Stopp in Schöneberg: Die Tour durch das kultige Berlin-Schöneberg mit seinen Szene-Cafés und individuellen Geschäften und Boutiquen führt auch einem Hundeladen vorbei, der selbst gebackene Guetzelis anbietet. Der dritte Sightseeingtrip, der zur Wahl steht, ist eine Entdeckungstour durch Charlottenburg. An der Leine schreiten Hund und Herrchen auch durch den grossen, prachtvoll angelegten Barockgarten des Charlottenburger Schlosses.

Schnitzeljagd durch den Tegeler Forst: Hätte Wautzi die Wahl, würde er wohl Nummer Vier buchen: Den Abenteuerspaziergang durch Tegel. „Am Ende wartet ein Schatz auf das Mensch-Hund-Team“, berichtet die Berlin-Führerin. Zuvor aber müssen die Teams Such- und Geschicklichkeitsaufgaben bewältigen, bei der sie Goldtaler sammeln können. Bei dieser Abenteuertour werden nicht nur physische Fähigkeiten trainiert, sondern die Hundegäste werden auch mental gefordert. Löst Herrchen zusätzlich kniffelige Quiz-Fragen, gibt es Extrataler. „Auf dieser Tour darf Herrchen auch gerne mal in die Kinderrolle schlüpfen“, sagt Melanie schmunzelnd.

Berlin-Touren fördern die Mensch-Hund-Bindung: Das Schönste für sie ist es, wenn ihre Begleiterin Gioia nach einem Abenteuernachmittag durch Berlin zufrieden in ihrem Körbchen schnarcht. „Dann weiss ich, wir beide hatten eine richtig gute Zeit zusammen.“ Denn Melanies Berlin-Touren bringen auch Wautzis Bindung und Sozialverhalten in Schwung. Weitere Informationen zu den Mensch-Hund-Touren durch Berlin: Voraussetzung für die Teilnahme an den Touren, die je nach Tour zwischen 20 und 27 Euro für Hund und Herrchen kosten, ist eine gute Vertrautheit zwischen Zwei- und Vierbeiner. Ausserdem sollte sich Wautzi mit seinen Artgenossen gut vertragen und Hundedamen nicht läufig sein.

Mehr Infos zu den Touren unter www.berlinmithund.de

Kommentare (0)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.





Bitte übertragen Sie die Zeichen in das Feld:

$springMacroRequestContext.getMessage($code, $text)






Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Susanne Reininger

Tierexpertin

Veröffentlicht:
Dienstag 02.08.2011, 10:10 Uhr

Mehr zum Thema:

Zu der Tiercommunity
Zu weiteren Tipps und Tricks zu Hund und Katz

Weiterempfehlen:

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:


Die neuesten Kommentare zu den Tiergeschichten:

Greta antwortet vor 2 Monaten
So finden Senioren den passenden Vierbeiner
A bit sueripsrd it seems to si ... 
HELLAUER GISELA antwortet vor 2 Monaten
Der richtige Impfschutz fürs Büsi
Wenn ich eine Wohnungskatze in ... 
Gertrud antwortet vor 2 Monaten
Tiertafeln: Futter gratis für die Lieblinge hilfsbedürftiger Herrchen
ich habe nicht gewusst dass es ... 


Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?