Das Silikon ruhig und gleichmässug auftragen, dann wird die neue Fuge schön.

Alte Fugen erneuern

In der plastischen Chirurgie ist Silikon eine Option, im Bad jedoch ein Muss. Deshalb: Erneuern Sie verschlissene Silikonfugen, bevor es zu spät ist.

Trocken wischen

Kampf dem Schimmel: Vermeiden Sie, etwa bei Badewannen und Lavabos, Staunässe bei den Silikonfugen.

Immer schön sauber

Silikonfugen lassen sich gut mit einer alten Zahnbürste und Schmierseife reinigen. Auch Essigwasser hilft.

Akzente setzen

Warum immer nur durchsichtig, grau oder weiss? Der Fachhandel führt Sanitärsilikon in unzähligen Farben.

Dauerhaft elastisch

Coop Bau + Hobby führt eine grosse Auswahl an verschiedenen Silikon-Produkten. Zum Beispiel das Prix-Garantie-Silikon transparent. Diese Dichtmasse zu einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis eignet sich für alle Anschluss-, Bewegungs- und Eckfugen in Bad, Lavabo, WC und auch im Küchenbereich. Dabei bleibt Prix- Garantie-Silikon transparent dauerhaft elastisch. Fr. 2.20/300 ml.

Dazu gibts die passende Kartuschenpistole für Fr. 7.95.

Wenn Gäste nach einem Toilettenbesuch plötzlich nicht mehr weiteressen wollen oder die wunderbare Eroberung der letzten Nacht darauf besteht, zu Hause duschen zu wollen, kann das durchaus seine Gründe haben. Zum Beispiel vergammelte und angeschimmelte Silikonfugen im Bad.

 
Jede Woche die neusten Themen im Newsletter! Hier abonnieren »
 

Für gleichmässige Fugen hilft Abkleben mit Kreppband.

Für gleichmässige Fugen hilft Abkleben mit Kreppband.
Für gleichmässige Fugen hilft Abkleben mit Kreppband.

Denn: Schenken wir intakten Fugen kaum Beachtung, stechen einem verschlissene und gar verschimmelte Fugen sofort ins Auge, wenn nicht sogar in die Nase. Wenn Sie also nicht wollen, dass Ihre Gäste angesichts dieses unappetitlichen Anblicks Rückschlüsse auf Ihr Seelenleben schliessen: Erneuern Sie die Fugen vorher. Denn auch die beste Silikonfuge versprödet mit den Jahren und wird dann ihrer Aufgabe, dem Abdichten, nicht gerecht.

Das Auswechseln von Silikonfugen ist  nämlich keine grosse Sache:

  1. Entfernen Sie die alte Fuge mit einem Messer oder einem speziellen Fugenschaber. Tipp: Unter Umständen kann auch ein Kochfeldschaber gute Dienste leisten. Lassen sich die Fugen nicht restlos entfernen, verwenden Sie für die Reste einen chemischen Silikonentferner aus dem Fachhandel.
  2. Sind die Fugen bereits vom Schimmelpilz befallen, müssen sie diese vor der Weiterverarbeitung mit einem geeigneten Pilzentferner behandeln.
  3. Kleben Sie die gereinigten, trockenen und fettfreien Fugen nun mit Kreppband ab. Die optimale Breite einer Silikonfuge beträgt rund das Zweieinhalbfache des zu verschliessenden Spaltes. Sprich: beträgt dieser fünf Millimeter, kleben Sie eine Fuge von gut 12 Millimetern ab.
  4. Setzen Sie die Kartusche mit dem für den Einsatzzweck geeigneten Silikon in die Kartuschenpistole, schneiden Sie die Plastikspitze auf die passende Breite ab und legen Sie los. Und auch wenn die Verlockung gross ist: Vergessen Sie Rambo und die grosse Action. Ziehen Sie stattdessen die Fuge möglichst mit Ruhe und gleichmässig, ohne abzusetzen, bis zum Ende. Achten Sie darauf, dass keine Ritzen oder Spalten frei bleiben.
  5. Besprühen Sie nun die frische Fuge mit ein wenig mit Spülmittel versetztem Wasser und streichen Sie diese gleichmässig glatt. Das geht mit einem ins Spülmittelwasser getauchten, nassen Finger. Schöner und präziser wird die Fuge aber, wenn sie einen geeigneten Fugenglätter verwenden. Entfernen Sie danach das Kreppband und drücken Sie bei Bedarf die Ränder mit einem nassen Finger vorsichtig fest. Entfernen Sie allfällige Flecken, solange das Silikon noch nass ist und lassen Sie die Fugen mindestens 12 Stunden durchtrocknen.

Kommentare (0)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.





Bitte übertragen Sie die Zeichen in das Feld:

$springMacroRequestContext.getMessage($code, $text)






Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Stefan Fehlmann

Redaktor

Foto:
Alamy, zVg
Veröffentlicht:
Montag 30.11.2015, 14:42 Uhr

Weiterempfehlen:



Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?