Ausstellung: Toulouse-Lautrec und die Photographie

Der französische Künstler Henri de Toulouse-Lautrec (1864–1901) hat zwar nicht selber photographiert, doch er liess Photos machen, die ihm als Vorlagen für seine berühmt gewordenen Werke dienten. Das im 19. Jahrhundert aufgekommene bildgebende Verfahren beeinflusste sein Schaffen in verschiedenster Hinsicht. Schön zu sehen ist dies bei Plakaten (links der «Divan Japonais»).

Bilder, Zeichnungen, Lithos und Plakate von Toulouse-Lautrec sowie zeitgenössische Photographien im Kunstmuseum Bern, 28. August bis 13. Dezember.

Hier geht es zur Webseite des Museums
 
Jede Woche die neusten Themen im Newsletter! Hier abonnieren »
 

Kommentare (0)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.





Bitte übertragen Sie die Zeichen in das Feld:

$springMacroRequestContext.getMessage($code, $text)






Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Eva Nydegger

Redaktorin der Coopzeitung

Foto:
zVg
Veröffentlicht:
Montag 17.08.2015, 17:00 Uhr

Weiterempfehlen:




Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?