toolbar

Sabine Reber
schreibt am 09.10.2015


Balkonspinat

Jeden Tag unterwegs mit Karten und Flyern, bin ich jetzt gerade sehr froh, hab ich daheim meinen Balkon. Zum Einkaufen gehen komme ich nämlich dieser Tage grad nicht so vor lauter Arbeit. Also kurz raus auf den Balkon, und schauen was da ist zum Zmittag: Gestern gab's gebratene Brennesselblätter und -samen, die hier von selber gewachsen sind. Und heute hab ich ein Büschel Süsskartoffellaub geschnitten. Das gibt feinen Spinat, und ist ein super Kraftfutter! Die Knollen ernte ich dann nächste Woche. Jetzt wird einfach noch alles aufgegessen, was da ist, so hab ich dann auch schon aufgeräumt, wenn der erste Frost kommt. Praktisch, nicht? Und vor allem ist's gratis. Alles da, das reinste Schlaraffenland! Und ich hatte ja nicht mal gross Zeit, mich drum zu kümmern. Womit wieder einmal bewiesen wäre, dass das gar kein Problem ist. Die Pflanzen wachsen tatsächlich weitgehend von selber, wenn sie nur regelmässig Wasser bekommen. Und das schaffe ich rituell und praktisch im Schlaf, frühmorgens kurz die Runde machen mit der Giesskanne, voilà.

Ihr fragt euch, warum ich so ein Gerenne habe, dass ich gar nicht mehr gross zum Gärtnern komme? Nun, ich kandidiere auf der Liste 9 (Grüne Kanton Bern) für den Nationalrat...

Und falls ihr jetzt noch eigenen Balkonsalat wollt, hier der Link zum gratis herunterladen: http://www.sabinesgarten.ch/aktuell/sabines-gruene-t-shirts/


Vorheriger Artikel Jetzt noch säen
Nächster Artikel Zyklamen pflanzen

 

Kommentare (4)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.










Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.



Abonnieren Sie dieses Blog:

Abonnieren per E-Mail:
Bitte korrigieren Sie Ihre E-Mail eingabe


Bitte bestätigen


Weiterempfehlen: