Sonnenschutz ist am Strand besonders wichtig – dazu gehören auch Sonnenbrille und Hut.

Beach Beauty

Achtung, fertig, Strand! Die Vorbereitung für den Strand beginnt lange vor dem Packen. Denn Haut und Haare wollen schön gepflegt sein, für ganz entspannte Ferien.

Strandferien sind unbeschwert: relaxen, Stress abbauen, leicht gebräunt und ausgeglichen nach Hause fliegen und dabei innerlich zufrieden seufzen. Vorher sieht das Ganze ein bisschen anders aus: in letzter Minute hektisch packen, wie jedes Jahr das Badetuch vergessen und dabei bewusst ausblenden, dass ein Bikini nicht nur jede Delle offenbart, sondern auf blasser Haut auch nicht ganz so toll wirkt. Das ist weder schlimm noch soll es die Vorfreude schmälern, aber es gibt einige Beautytricks, die solche unnötigen Sorgen noch unnötiger machen.

Für alles vorgesorgt

Produkte können Sport und gesunde Ernährung nicht ersetzen, diese Schritte jedoch unterstützen. Oder kaschieren, dass es mit dem gesunden Lebensstil nicht ganz geklappt hat. Eine straffende Bodylotion würde ich für das ganze Jahr empfehlen, weil sie das Bindegewebe täglich unterstützt. Vor dem Sommer wechsle ich zu einer stärker konzentrierten Lösung, die mit Koffein zusätzlich verfeinert und glättet: Die «Ethiopian Green Coffee Cream» von The Body Shop. Damit bleibt noch das unangenehme Thema Orangenhaut. Wer wie ich dazu neigt, kann mit dem «Birken Cellulite-Öl» von Weleda auf pflanzlicher Basis die Regeneration der Haut fördern und parallel dazu nicht nur Cellulite vorbeugen, sondern auch das Erscheinungsbild der Dellen verbessern.

Viele vergessen am Strand, dass die Sonne nicht nur der Haut schadet, sondern auch zu strohigen, stumpfen Haaren führen kann. Deswegen greife ich zu einem Kombiprodukt mit hohem Lichtschutzfaktor, welches auch die Haare mit Feuchtigkeit versorgt. Dazu nehme ich eine regenerierende Aufbaupflege, besonders für die Spitzen. Ein Öl ist handlich und passt somit perfekt in die Strandtasche.

Gut getönt geniessen

Ein sonnengeküsster Teint kann auch aus der Tube kommen. Allgemein bin ich kein Fan von Selbstbräunern. Deswegen war ich vom «Sublime Bronze Self-Tanning Serum» von L’Oréal positiv überrascht. Erstens ist es für Körper und Gesicht geeignet. Zweitens überzeugt das Produkt mit einer leichten Textur und einer unkomplizierten Anwendung. Wie eine Creme täglich auftragen, bis die gewünschte Intensität erreicht ist und danach zwei Mal wöchentlich, um die Bräune zu verlängern.

Dazu braucht es natürlich trotzdem Sonnenschutz. Besonders im Gesicht ist dieser unverzichtbar. Lancaster hat ein Kompaktpuder entwickelt, welches wasserfest ist und nicht nur einen Bronze-Glow verleiht, sondern auch vor schädlichen Licht- und Umwelteinflüssen schützt. Danach kann es nur noch heissen: zurücklehnen und in vollen Zügen geniessen.

http://www.coopzeitung.ch/Beach+Beauty Beach Beauty

Strahlend wie die Sonne

Coop City:

  • Weleda «Birken Cellulite-Öl», Fr. 26.50/100 ml.
  • L’Oréal Sublime Bronze «Self-Tanning Serum», Fr. 19.95/100 ml.
  • Dove «Straffend+ Bodylotion», Fr. 7.95/200 ml.
  • Dove Advanced Hair Series «Serum in-oil», Fr. 12.50/50 ml.

http://www.coopzeitung.ch/Beach+Beauty Beach Beauty

The Body Shop:

  • «Ethiopian Green Coffee Cream», Fr. 39.90/350 ml.

Import Parfumerie:

  • Clarins «Sun Care Oil Spray for body/hair», Fr. 29.90/150 ml.
  • Lancaster «365 Sun Compact Powder», Fr. 32.90.

  

  

Tipps für Sommer und Sonne

Gesund bräunen
Wer die Bräunung zusätzlich aktivieren will, wählt einen Sonnenschutz mit natürlichem Pro-Melanin-Extrakt.

Reisegrössen
Ein Set mit verschiedenen Behältern ist ideal, um die Lieblingsprodukte abzufüllen und mitzunehmen.

Notlösung
Bei sehr trockenem Haar kann Olivenöl Wunder wirken. Aber Achtung: Ganz wenig reicht, ausspülen.

Kommentare (0)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.










Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Natalie Marrer

Kolumnistin und Jungautorin

Foto:
zvg; Illustration: Petra Dufkova
Veröffentlicht:
Montag 29.05.2017, 11:00 Uhr

Weiterempfehlen:

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:



Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?