Bergi gehen – auf einer Wanderung mit Hund

Hündin Kaya liebt den Geruch am Boden, Livia Waser den Blick in die Ferne. So wird eine Wanderung mit dem Vierbeiner zum ungetrübten Erlebnis.

http://www.coopzeitung.ch/Bergi+gehen+_+auf+einer+Wanderung+mit+Hund Bergi gehen – auf einer Wanderung mit Hund

W enn Livia Waser (34) zu Fuss unterwegs ist, fehlt Kaya (2 ½) nie. Die junge Golden-Retriever-Hündin wandert fürs Leben gern. Wie ihre Meisterin. Die Nase knapp über dem Boden, will sie immer vorne dabei sein. Manchmal bleibt sie bei einem Mausloch stehen, schnuppert herum und überprüft, ob die Bewohner grad unvorsichtigerweise heraushuschen. Doch meist wittert sie schon bald andere Gerüche, die sie genauer untersuchen muss.

«Kaya ist jung und voller Energie. Wir müssen sie so oft wie möglich beschäftigen», erklärt Livia Waser. «Wandern ist ideal dafür.» Doch mit einem Hund ist das nicht ohne Tücken, das wissen Hundebesitzer nur zu gut. «Da kommt man nach einem langen Aufstieg endlich in der ersehnten Hütte an und muss oben feststellen, dass Hunde nicht ins Haus dürfen», sagt Livia Waser. Das sei zwar verständlich, aber in der Situation dann ärgerlich.

Routen für Hund und Mensch

Hünding Kaya liebt abwechslungsreiche Landschaften. Sie riechen so spannend.

Hünding Kaya liebt abwechslungsreiche Landschaften. Sie riechen so spannend.
http://www.coopzeitung.ch/Bergi+gehen+_+auf+einer+Wanderung+mit+Hund Hünding Kaya liebt abwechslungsreiche Landschaften. Sie riechen so spannend.

Livia Waser sucht sich deshalb Routen heraus, die nicht nur spannend für Kaya und landschaftlich schön für sie sind, sondern auch ohne Überraschungen. «Das ist nicht immer ganz einfach», sagt sie, aber es gebe diese Touren. Zum Beispiel in Amden SG, wo die Aufnahmen auf dieser Seite entstanden sind. Mit Kaya wandert Livia Waser auf den Flügenspitz, einen 1700 Meter hohen Gipfel oberhalb vom Walensee, der einen prächtigen Blick auf die Linthebene und die Glarner Alpen, aber auch ins Toggenburg und zum Säntisgebiet, ermöglicht. «So viel Aussicht nach so wenigen Höhenmetern findet man selten», ist Livia Waser ganz begeistert. Der Weg um den Flügenspitz (ohne Gipfel) ist als Schneeschuhroute markiert und auch im Winter begehbar. Damit auch andere von ihrem Wissen profitieren, hat Waser vor einem Jahr die Website «h-und.ch» aufgeschaltet. Dort sind viele touristische Informationen für Hundebesitzerinnen und -besitzer zu finden: von Wandertipps über Gastro- und Hotelempfehlungen bis zu Events für Hundefreunde, Museen und Parks für Hunde und vieles mehr – natürlich auch die Routenbeschreibung für den Rundweg auf den Flügenspitz.

Die Rundwanderung ist laut Waser sehr abwechslungsreich und deshalb für Hunde geeignet. Sie führt zum Teil dem Bach entlang, geht durch den Wald, über Wiesen und das Hochmoor. «Kaya liebt das Wittern in unterschiedlichem Gelände, und ich mag den herrlichen Blick ins Toggenburg von hier oben.»

Livia Waser mit Kaya unterwegs in Amden SG vor der prächtigen Kulisse von Neuenalpspitz und Lütispitz, die zum Alpstein-Massiv gehören (von links).

Livia Waser mit Kaya unterwegs in Amden SG vor der prächtigen Kulisse von Neuenalpspitz und Lütispitz, die zum Alpstein-Massiv gehören (von links).
http://www.coopzeitung.ch/Bergi+gehen+_+auf+einer+Wanderung+mit+Hund Livia Waser mit Kaya unterwegs in Amden SG vor der prächtigen Kulisse von Neuenalpspitz und Lütispitz, die zum Alpstein-Massiv gehören (von links).

Amden gilt unter Wanderern als Geheimtipp. Biker trifft man so gut wie keine. «Das ist genau das Richtige für Hundebesitzer», sagt Livia Waser, denn mit dem Hund an der Leine braucht sie manchmal die ganze Breite des Wegs. «Kommt dann ein Biker angerauscht, kann es gefährlich werden, wenn ich Kaya nicht schnell genug an die kurze Leine nehmen kann.»

Die Rundwanderung ist laut Waser sehr abwechslungsreich und deshalb für Hunde geeignet. Sie führt zum Teil dem Bach entlang, geht durch den Wald, über Wiesen und das Hochmoor. «Kaya liebt das Wittern in unterschiedlichem Gelände, und ich mag den herrlichen Blick ins Toggenburg von hier oben.»

Amden gilt unter Wanderern als Geheimtipp. Biker trifft man so gut wie keine. «Das ist genau das Richtige für Hundebesitzer», sagt Livia Waser, denn mit dem Hund an der Leine braucht sie manchmal die ganze Breite des Wegs. «Kommt dann ein Biker angerauscht, kann es gefährlich werden, wenn ich Kaya nicht schnell genug an die kurze Leine nehmen kann.»

Keine generelle Leinenpflicht

Amden SG ist auch in der kalten Jahreszeit ein beliebtes Wandergebiet. Je nach Bedingungen für Wanderer, Winterwanderer und/oder Schneeschuhläufer.

Amden SG ist auch in der kalten Jahreszeit ein beliebtes Wandergebiet. Je nach Bedingungen für Wanderer, Winterwanderer und/oder Schneeschuhläufer.
http://www.coopzeitung.ch/Bergi+gehen+_+auf+einer+Wanderung+mit+Hund Amden SG ist auch in der kalten Jahreszeit ein beliebtes Wandergebiet. Je nach Bedingungen für Wanderer, Winterwanderer und/oder Schneeschuhläufer.

Dass die Hündin überhaupt an der Leine ist, liegt im Übrigen nicht an Amden, sondern an Kaya. «Der Jagdtrieb dieser Hündin ist noch stärker als jedes Kommando», erklärt Livia Waser, «aber wir arbeiten daran.» Sie lässt die Hündin deshalb in Wildgebieten nicht von der Leine. Amden kennt laut Thomas Exposito (30), Geschäftsführer von Amden und Weesen Tourismus, keine generelle Leinenpflicht – ausser in Wildruhezonen und Naturschutzgebieten.

In anderen Regionen müssen Hunde dagegen sehr wohl an die Leine. Darüber müssen sich Hundebesitzer immer vor Ort informieren. «Hier einen Überblick zu haben, ist schwierig», erklärt Waser, da jeder Kanton eigene Regeln hat. Sie selber rät, Hunde im Wald und im Siedlungsgebiet grundsätzlich an die Leine zu nehmen und die Hinweise vor Ort zu beachten. Vorsicht ist beim Wandern mit Hund auch während der Jagdsaison angesagt. «Dann nehme ich Kaya an die kurze Leine und ziehe ihr auch eine gut sichtbare Weste an», erklärt Waser.

Viele Hotels deklarieren sich bewusst als hundefreundliche Hotels. Meist sind Hunde aber auch in Hotels und Restaurants willkommen, die sich nicht spezifisch hundefreundlich nennen. Hier kommen Hundehalter nicht darum herum, sich beim Hotel direkt oder auf einschlägigen Websites zu informieren. Auch viele Tourismusorte bieten Erlebnisse für Hunde und ihre Halter an. Sehr aktiv sind Graubünden und die Westschweiz.

In den Reka-Feriendörfern Montfaucon JU und Sörenberg LU sowie in den Reka-Ferienanlagen Brissago TI, Madulain GR, Magadino TI, Pany GR, Rougemont VD und Scuol GR dürfen Gäste neu auch ihren Hund mitnehmen. Im Reka-Feriendorf Sörenberg sind ausserdem vom 9. bis 16. Juni 2018 und vom 8. bis 15. September 2018 spezielle Hundewochen im Programm.

Hundewochen im Reka-Feriendorf Sörenberg LU
  

Adressen für hundefreundliche Hotels

Ferienwohnungs-Vermittlung mit Suchfunktion «Haustiere erlaubt»
  

Feriendestinationen, die proaktiv Hundebesitzer ansprechen

Graubünden
Engadin
Davos
Adelboden
  

Eine Auswahl an Hotels, die sich sehr stark für Hunde einsetzen

Parkhotel Schönegg, Grindelwald BE
Ermitage, Wellness & Spa Hotel
Chalet Royalp, Villars sur Ollon VD
Seehotel Waldstätterhof Brunnen
Lugano Dante
Badehotel Salina Maris, Wellness & Vintage Hotel
Park Hyatt Zürich
Website von Livia Waser
  

Weiterführende Links zum Thema

Wanderfreund: Schweizer Volkssport Wandern
Wandern: über Stock und Stein
Pilgern: Wandern zwischen Natur und Spiritualität
Ausflugstipps Schweiz

Kommentare (0)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.










Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Thomas Compagno

Redaktor

Foto:
Rainer Eder; Karte: Caroline Koella
Veröffentlicht:
Montag 27.11.2017, 16:50 Uhr

Weiterempfehlen:

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:




Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?