Buchtipp: Geschichten aus dem Glarnerland

Die Schweizer Regionalküche ist so unterschiedlich, dass man problemlos jedem Kanton ein eigenes Kochbuch widmen könnte.

Lea Jakobovic hat dies für ihren Heimatkanton Glarus getan. Entstanden ist ein wunderschön illustriertes Buch mit Geschichten und Rezepten von Glarnerinnen und Glarnern. Feine Vorspeisen, urchige Hauptgerichte und beeindruckende Desserts – einfach zuzubereiten und aus regionalen Zutaten hergestellt. Wie wäre es zum Beispiel mit Fatzänetli mit Alpen-Bärlauchpesto oder einer aromatischen Wildchrüterwähe? Dieses Kochbuch macht gute Laune und zeigt einen Teil der Schweiz so authentisch und frisch, wie es die Bewohnerinnen und Bewohner des Glarnerlands selbst sind. 

Lea Jakobovic Schindler: «Töpfe & Köpfe im Glarnerland», Wortreich Verlag. Im Handel oder für Fr. 49.– plus Fr. 5.– Versandkosten hier bestellbar.


Das Rezept für die Fazänetli finden Sie im PDF unten.
Zum Rezept

Kommentare (0)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.










Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Foto:
zvg
Veröffentlicht:
Montag 19.02.2018, 09:51 Uhr

Weiterempfehlen:

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Die neusten Kommentare zu Frisch auf den Tisch:

Werner antwortet vor einem Tag
Butter
Vielleicht ein bisschen besser ... 
Petra T antwortet vor 2 Wochen
Buurebrot: Brot für die Bauern
Ja, eindeutig zu wenig Flüssig ... 
Mo moser antwortet vor 2 Wochen
Le Maréchal: Ein Käse wie kein anderer
Ich kenne seit 3jahren den Käs ... 


Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?