Buchtipp: Mary Lohan kehrt zurück

20 Jahre nach ihrer Flucht in die USA kehrt Mary Lohan nach Argentinien zurück. Obwohl sie ihr Äusseres stark verändert hat, befürchtet sie, erkannt zu werden: Von ihren einstigen Nachbarn, die sie geachtet, von andern Müttern und Vätern, die sie geschätzt haben.

Mary muss ihre ehemalige Schule auditieren. Sie spricht mit den Lehrkräften, darunter einem jungen Mann, der erst seit Kurzem an der Schule arbeitet – und sie als seine Mutter wiedererkennt. Warum, fragt er, warum hast du mich verlassen?

Mary gelingt es nur halbwegs, sich auf den geschäftlichen Teil ihres Aufenthalts zu konzentrieren. Zwanghaft folgt sie den Spuren ihres alten Lebens, besucht Schauplätze und schliesslich den Schauplatz. Den Ort der Katastrophe. Den Bahnübergang, der immer viel zu lange geschlossen war, dessen Barrieren jedermann ungestraft umkurvte. Bis zu jenem Tag, als Marys Auto den Geist aufgab.
Ein Kriminalroman ist Claudia Piñeiros Buch nicht. In Sachen Spannung steht er aber auch den besten dieses Genres in nichts nach. Ein echter Piñeiro eben. Stark. Sehr stark.

Claudia Piñeiro: «Ein wenig Glück». Im Handel oder für Fr. 31.50 plus Fr. 5.– Versandkosten. Jetzt bestellen

Kommentare (0)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.










Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Reinhold Hönle

Autor

Foto:
ZVG
Veröffentlicht:
Montag 26.12.2016, 16:00 Uhr

Weiterempfehlen:




Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?