CD-Tipp: Dramatisch und zart

Auf ihrem neuen Solo-Album spielt die Walliser Pianistin Béatrice Berrut Klavierwerke von Franz Liszt (1811–1886). In der Jugend feierte Liszt triumphale Erfolge als Pianist und Komponist der Romantik, als älterer Mann wurde er Franziskanermönch, fast Einsiedler. So sind sein Leben und seine Werke von Extremen und Widersprüchen geprägt. Béatrice Berruts Klavierspiel führt auf wunderbare Art durch die dunklen und hellen Phasen dieser dramatischen Musik und schafft Raum zum Träumen.

Béatrice Berrut: «Metanoia. Klavierwerke von Franz Liszt».

Kommentare (0)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.










Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Eva Nydegger

Redaktorin der Coopzeitung

Foto:
ZVG
Veröffentlicht:
Montag 02.01.2017, 10:02 Uhr

Weiterempfehlen:




Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?