1 von 2



CD-Tipp: «Hitalia», das neue Album von Gianna Nannini

Gianna Nannini, Konditorentochter aus Siena, besingt die Dekadenz und propagiert auf ihrer neuen CD den Aufbruch.

Sie beginnt mit dem 1967 entstandenen Protestsong «Dio è morto». Ihre Version klingt unglaublich, anfangs wähnt man sich in einer Kirche. Doch rasch wird der zarte Chor von Nanninis rauchiger Stimme übertönt.

Die Rockröhre bringt uns die Seelenzustände der 50-plus-Bohème in Italo-Rock-Manier näher und fordert uns auf, gegen die weit verbreitete, falsche Wohlanständigkeit einzutreten. Wohlan! Nicht zufällig ist die Treibmine Gianna Nannini seit Jahrzehnten Italiens liebste Sängerin.  


Vorgeschmack Nummer 1: inoffizielles Video eines Fans zu «Dio è morto»:


Vorgeschmack Nummer 2: Video von «Lontano dagli occhi», der ersten Single aus «Hitalia»:

Quelle: YouTube

Hier gehts zur Webseite von Gianna Nannini
 
 

Kommentare (0)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.





Bitte übertragen Sie die Zeichen in das Feld:

$springMacroRequestContext.getMessage($code, $text)






Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Reinhold Hönle

Autor

Foto:
Denis O'Regan, ZVG
Veröffentlicht:
Montag 09.02.2015, 14:33 Uhr

Weiterempfehlen:




Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?