CD-Tipp: Wilder Verführer

Mit dem Debütalbum «Chaos And The Calm», der Überflieger-Single «Hold Back The River» und als «Best New Artist» war James Bay 2016 für drei Grammys nominiert.

 Trotzdem riskierte es der 27-jährige Engländer, sich fast komplett neu zu erfinden. Statt als Folksänger mit langen Haaren, Hut und Karohemd präsentiert er sich auf dem Cover der zweiten CD «Electric Light» als Verführer im Stil von James Dean: halblang frisiert, ohne Hut. Auch der musikalische Aufritt klingt neu. Die Ballade «Wild Love» ist hochgradig erotisch aufgeladen, der Mix aus knackigem Rock und Falsettstimme im Opener «Wasted On Each Other» erinnert an Prince, und das soulig-gospelige «Us» wird bestimmt sein nächster Welthit.

Kommentare (0)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.










Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Text:
Reinhold Hönle
Foto:
Frank Blaser
Veröffentlicht:
Montag 04.06.2018, 09:00 Uhr

Weiterempfehlen:




Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?