toolbar

Silvan Grütter
schreibt am 08.05.2017


Das Beste kommt noch

Am kommenden Wochenende ist Muttertag. Den Mamas unter Ihnen wünsche ich jetzt schon einen schönen und entspannten Sonntag!

Wie fundamental sich das Bild der heutigen Grossmütter und Mütter – aber auch der Väter und Grossväter – gewandelt hat, zeigt unsere Titelgeschichte über die Kunst des Alterns. «Alt werden wollen wir alle, alt sein hingegen weniger» schreibt meine Kollegin Eva Nydegger treffend.
Ihre Feststellung bringt das Dilemma von vielen auf den Punkt: Der Wunsch nach Jugend, Frische und Gesundheit auf der einen Seite – eine steigende Lebenserwartung mit möglicherweise beschwerlichen Begleiterscheinungen auf der anderen.

Dass sich Alter, Elan und Lebensfreude nicht ausschliessen müssen, zeigt das Porträt von Sera Rodriguez Kühni: Die 69-jährige Grossmutter hat vor zehn Jahren ihre späte Leidenschaft zum Modeln entdeckt und wird heute regelmässig als Alters-Mannequin gebucht.

Dass die Bernerin mit Jahrgang 1947 im besten Alter ist, lässt sich sogar statistisch beweisen: «Von allen Altersgruppen sind in der Schweiz die Menschen zwischen 65 und 74 am glücklichsten», sagt Altersforscher François Höpflinger. Für mich, Jahrgang 1970, heisst das: Das Beste kommt noch!
Und sollten sich die Jährchen doch einmal unangenehm bemerkbar machen, setzt Höpflinger auf ein einfaches Rezept: «Humor ist sicher eine gute Strategie».


Vorheriger Artikel Maximale Leidenschaft
Nächster Artikel Fleischeslust

 

Kommentare (0)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.










Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.


Abonnieren Sie dieses Blog:

Abonnieren per E-Mail:
Bitte korrigieren Sie Ihre E-Mail eingabe


Bitte bestätigen


Weiterempfehlen: