Berge von CDs und DVDs sollten endgültig der Vergangenheit angehören: Es gibt heute effizientere Mittel, seine Daten zu sichern.

Datensicherung: Vorbeugen ist besser

Prävention ist alles, wenn Ihnen Ihre Daten auf PC, Mac oder Tablet am Herzen liegen. Deshalb sollten Sie diese regelmässig sichern.

Von Softwareproblemen über Virenbefall bis hin zu Computerabstürzen – für einen Datenverlust gibt es viele Ursachen. Damit nicht alles verloren ist, ist eine Datensicherung im Vorfeld angezeigt. Am besten sichern Sie Ihre wichtigsten Daten daher gleich an zwei räumlich getrennten Orten.

Für grosse Datenmengen (ab circa 32 GB) wie Videos und Bilder eignen sich am besten externe Festplatten. Viele Festplattenhersteller liefern auch gleich eine Software mit, die automatisch Backups erstellt. Meist kann der Nutzer selbst festlegen, welche Daten aus welchen Verzeichnissen in welchem Intervall gesichert werden sollen. Beachten Sie, dass Festplatten nicht unbegrenzt haltbar sind – dabei kann Ihnen die Garantiedauer einen Anhaltspunkt bieten. Daher ist es ratsam, sich nach ein paar Jahren ein neues Modell zu kaufen und die Daten zu überspielen.

Bei mittleren Datenmengen mit ein paar Videos und Bildern kann ein USB-Stick bereits genügen. Diese gehen jedoch leichter kaputt als Festplatten und man verliert sie eher. USB-Sticks gibt es heute (je nach Hersteller) mit einer Speicherkapazität von 4 GB bis um 128 GB. Die Sticks mit grosser Kapazität kosten aber beinahe gleich viel wie eine externe Festplatte. So empfehlen sich USB-Sticks bis etwa 32 GB, danach sollten Sie die Anschaffung einer Festplatte ins Auge fassen.

Für nicht allzu intime Daten können Cloud-Speicher eine Lösung sein. Insbesondere, wenn Sie gerne von mehreren Geräten aus auf die Inhalte zugreifen möchten, denn gewisse Cloud-Anbieter ermöglichen eine Synchronisation mit der Cloud für die registrierten Geräte.

Einige Software-Hersteller bieten registrierten Benutzern eine Backup-Version ihrer Programme an – etwa für den Fall, dass Sie das Betriebssystem neu aufsetzen wollen und keine CD mit der Software (zum Beispiel Microsoft Office) besitzen, weil das Programm vorinstalliert geliefert wurde.

Beschreibbare CDs oder DVDs sind fragile Speicher mit eingeschränkter Kapazität. Sie sind vor allem für die Weitergabe von Inhalten beliebt, weil sie günstig sind, zum Erstellen eines Backups aber eher ungeeignet.

Atomatische Datensicherung und Systemabbild unter Windows 7

(Deutsch, «ITServiceDRoeding» auf Youtube)

Unter Windows können Nutzer mit dem Programm «Sichern und Wiederherstellen» ein Systemabbild auf einem Datenträger erzeugen. Das heisst, der Zustand von Software und Betriebssystem sowie der Einstellungen wird auf dem verbundenen Datenträger gesichert. Das ist praktisch und kann Ihnen viel Aufwand ersparen, sollte es mal zu einem kompletten Absturz kommen. Die persönlichen Dateien sollte man zusätzlich sichern.

Time Machine einrichten

(Englisch, «GeekOutTech» auf Youtube)

MAC besitzt mit dem integrierten Programm «Time Machine» ein praktisches Instrument, um automatisch Systemwiederherstellungspunkte zu erstellen. Das Initial-Backup dauert in der Regel etwas länger, nachfolgende Sicherungen kaum länger als einige Minuten.

Diese Aufzählung ist nicht abschliessend.

Wiederherstellen von Dateien aus einer Sicherung unter Windows
Ausführliche Anleitung zur Handhabung von Time Machine

Backup: Datensicherung auf einem externen Medium
Cloud: Online-Datenspeicher

Externe Festplatte

Mit der «My Passport Ultra» Festplatte von Western Digital lassen sich mit wenig Aufwand Backups erstellen. WD liefert gar eine Software mit, die automatisch Backups generiert. Die Nutzer können individuell einstellen, welche Inhalte in welchen Abständen gesichert werden sollen. Mit «WD Security» lassen sich zudem ein Passwortschutz und eine Verschlüsselung der Hardware einrichten. Die externe Festplatte ist mit rund acht auf elf Zentimetern platzsparend und wiegt lediglich 160 Gramm. Angeschlossen wird sie über einen USB-3.0-Anschluss, sie ist jedoch auch mit USB 2.0 abwärtskompatibel. Die «My Passport Ultra» von WD gibt es mit einer Kapazität von einem Terrabyte bei Fust für Fr.79.90 (Preis gültig bis zum 1. Juni 2014).

«My Passport Ultra» 1 TB bei Fust

Zurück zu den Wurzeln

Ein blauer Vogel will weg aus dem Grossstadt-Dschungel von Rio de Janeiro, zurück in seinen angestammten Lebensraum im Regenwald. Auf dem Weg dorthin muss er Hindernisse umfliegen, Münzen sammeln und andere Vögel aus ihren Käfigen befreien. Das Spiel «Escape from Rio» ist kurzweilig und die Steuerung einsteigerfreundlich. Die Grafik ist liebevoll gestaltet und die App verlangt nicht zu viele Berechtigungen.

«Escape from Rio» gibt es kostenlos bei Google Play und im Apple App-Store.

Kommentare (0)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.





Bitte übertragen Sie die Zeichen in das Feld:

$springMacroRequestContext.getMessage($code, $text)






Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Annina Striebel

Redaktorin

Foto:
Alamy, zVg
Veröffentlicht:
Montag 19.05.2014, 17:30 Uhr

Weiterempfehlen:



Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?