Dank der Flo-Technik können sich Hunde wieder gut bewegen.

Die Flo-Technik wirkt

Eine sportliche Hündin muss am Knie operiert werden. Nur: nach welcher Methode? Es gibt eine alte Technik und verschiedene neuere.

Die Hündin Siba sass wedelnd auf dem Tisch. Ihr linkes Bein streckte sie rechtwinklig ab. «Sie lahmt mal mehr, mal weniger. Vor allem nach ihrem Nachmittagsschläfchen nach dem grossen Spaziergang ist es schlimm», meinte ihre Besitzerin, eine sportliche Humanmedizinerin.

Das Knie ist kaputt

Vorsichtig tastete ich Sibas Rücken ab. Dann streckte und beugte ich jedes Gelenk ihrer Hintergliedmassen. Ihr linkes Knie war schmerzhaft. Ich konnte Ober- und Unterschenkel unnatürlich gegeneinander bewegen. «Sie hat einen Kreuzbandriss», war ich überzeugt. Da es eine kleine, fein gebaute Hündin war, meinte ich weiter: «Früher hat man bei diesen Hunden ein Band aussen an die Kapsel zur Unterstützung des gerissenen befestigt. Die sogenannte Flo-Technik.» Die Besitzerin horchte auf. «Und heute?» – «Heute gibt es unzählige neue Methoden. Jeder Chirurg hat seine eigene, die er gut beherrscht und die er mit viel Erfahrung anwendet. Die gute alte Flo-Technik fristet ein Mauerblümchendasein.» Ich hatte nicht mit einer solch interessierten Besitzerin gerechnet. Siba wurde mehreren Chirurgen vorgestellt. Die Besitzerin liess sich genauestens informieren und verglich Vor- und Nachteile der Methoden. «Ich  habe mich entschieden», hörte ich wenige Tage danach am Telefon. «Ich will die alte Methode. Siba erfüllt alle Kriterien, damit es gut geht.»

Dann kam eine frisch operierte Siba in meine Praxis. Kurz darauf konnten der Verband und die Fäden entfernt werden. Siba durfte immer länger laufen. Bei der letzten Kontrolle sah man ausser einem immer noch kurz geschorenen Bein fast nichts mehr. «Siba ist etwas wetterfühlig geworden, doch ansonsten merkt man kaum mehr etwas», meinte die Besitzerin. «Bald nehmen wir beide unser Lauftraining wieder auf.»

 

Für stabile Gelenke

Diese Riegel von Pedigree enthalten natürliche Inhalts-stoffe für bewegliche Gelenke. Erhältlich für grössere und kleinere Hunde, in grösseren Coop-Läden und bei Coop@home, jeweils 7 Stück.

Zum Beispiel Pedigree Actiflex Hundesnack Large, 151 g, Fr. 7.70.

Sprechstunde: Fragen Sie Chantal Ritter

Falls Sie ein gravierendes Problem haben, können Sie eine Frage an Tierärztin Dr. Chantal Ritter stellen. Beachten Sie aber, dass Chantal Ritters Ratschläge eine erste Einschätzung der Lage sind, doch im Ernstfall nicht den Besuch eines Tierarztes ersetzen können. Die Tierarztsprechstunde finden Sie in unserer Online-Tiercommunity.

Zu unserer Online-Tiercommunity
Alle Inhalte der Coopzeitung zum Thema Tiere 

Kommentare (0)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.





Bitte übertragen Sie die Zeichen in das Feld:

$springMacroRequestContext.getMessage($code, $text)






Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Chantal Ritter

Tierärtztin

Foto:
Alamy, Beatrice Thommen-Stöckli
Veröffentlicht:
Montag 12.10.2015, 15:00 Uhr

Mehr zum Thema:

Mehr Geschichten aus der Tierarztpraxis

Weiterempfehlen:

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:


Die neuesten Kommentare zu den Geschichten aus der Tierarztpraxis:

Ursula antwortet vor 2 Monaten
Eins, zwei – ganz viele
Vielen Dank, mir gefallen alle ... 
Smithc477 antwortet vor 2 Monaten
Mein Hund, dein Hund
Awesome article post.Thanks Ag ... 
Sonja Tschudin antwortet vor 2 Monaten
Noro wahrt die Haltung
Für ältere Hunde, die plötzlic ... 


Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?