Die Spuren des Weinbaus 

Eine Region, eine grosse Leidenschaft und viele Geschichten. Ein sehens- und lesenswertes Buch widmet sich der Tessiner Weinbauregion. 

Die Tessiner Landschaft ist geprägt von den malerischen Spuren des Weinbaus. Nun ist ein Bildband erschienen, der den Kanton in all seinen Facetten zeigt: die Landschaft, die Weinkeller und die Menschen.
Der Tessiner Fotograf Oliviero Venturi (61) hat auf seiner Entdeckungsreise von Norden nach Süden die reizvollsten Orte ausfindig gemacht. Für ihn, der sonst eher auf Studiofotografie spezialisiert ist, war das Buchprojekt eine besondere Erfahrung. «Der wesentliche Unterschied lag darin, ein Projekt zu realisieren, das über einen längeren Zeitraum hin angelegt war», sagt er. So konnte er den Kontakt zu den Weinproduzenten herstellen, sie kennenlernen und herausfinden, wie er sie am besten in den Fotos einfangen und ihre Persönlichkeit zum Ausdruck bringen konnte. «Normalerweise kann man sich bei kommerziellen Aufträgen diese Arbeitsmethode nicht mehr erlauben.» Für dieses Buchprojekt, das von der Stadt Mendrisio und Ticinowine unterstützt wurde, konnte er sich die nötige Zeit nehmen.

 
Jede Woche die neusten Themen im Newsletter! Hier abonnieren »
 

Leidenschaft für den Wein

«In einigen Fällen gestanden mir die Winzer zuerst nur eine halbe Stunde zu. Dann aber zogen sich unsere Treffen bis zum Abend hin und wir sprachen über Wein, Kultur und Tradition», erzählt Venturi. «Ich habe Menschen kennengelernt, die auf den ersten Blick verschlossen wirkten, sich aber, nachdem das Eis gebrochen war, entspannten und ihre grosse Leidenschaft für die Welt des Weinbaus preisgaben.»
Neben den reizvollen Aufnahmen von Landschaften, Gerichten auf Basis des Merlots, Weinkellern und Fässern finden sich im Buch auch mehrere Porträts von Weinbauern. «Mit dieser Reise wollte ich ein realitätsnahes Tessin zeigen und die Kontraste zum Postkarten-Image zeigen. Ich wollte mich so weit wie möglich der Wirklichkeit annähern und die Jahreszeiten, das Wachstum der Reben und die harte Arbeit der Winzer bei der Traubenlese verfolgen», erzählt Oliviero Venturi. Er sei auf eine heroische und mühevolle Weinbaukultur gestossen. «Die Arbeit all derer, die sich mit den Launen der Natur auseinandersetzen müssen, zeigt, dass die Welt des Weinbauern nicht nur aus Poesie und einem Leben an der frischen Luft besteht.» Aber die Fotos basierten natürlich auf einer persönlichen Interpretation seiner Wahrnehmung, betont er. Besonders das Licht ist für ihn ein wichtiges Element. So habe er in den Aufnahmen der nächtlichen Landschaften mit unterschiedlichen Belichtungszeiten gearbeitet und dann in der Postproduktion eine Montage erstellt.

 

Ticino DOC Merlot Collivo, 2013

Kräftig, schöne Frucht, dezente Holzfassnoten.

Passt zu: Antipasti, allen mittelkräftigen Gerichten und Hartkäse.

Fr. 11.15* statt Fr. 13.95/75 cl.

 

Ticino DOC Merlot Bianco Bucaneve, 2014

Intensive Frucht, mineralische Noten, im Gaumen breit und aromareich.

Passt zu: Aperitif, Tessinerplatte, Käse.

Fr. 10.35* statt Fr. 12.95/75 cl.

 

Ticino DOC Tenuta Montalbano, 2013

Beerig, dezente Säure, fruchtig im Abgang.

Passt zu: italienischer Küche, Grilladen, Braten, Charcuterie, Käse.

Fr. 13.40* statt Fr. 16.80/75 cl.

Kommentare (0)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.





Bitte übertragen Sie die Zeichen in das Feld:

$springMacroRequestContext.getMessage($code, $text)






Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Nadine Bauer

Redaktorin

Text:
Andrea Conconi
Foto:
Oliviero Venturi, ZVG
Veröffentlicht:
Montag 15.06.2015, 17:01 Uhr

Weiterempfehlen:

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:



Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?