toolbar

Silvan Grütter
schreibt am 03.10.2017


Düü-Daa-Doo

Er ist ein Nachfahre der legendären Postkutscher, Ritter der Bergstrasse, Held der Serpentinen: Antoine Dessimoz, Postautochauffeur im Wallis.

Tagtäglich steuern er und seine 3273 Berufskollegen ihre tonnenschweren Kolosse durch engste Kurven, über steilste Anhöhen und durch schmalste Täler. Immer freundlich, immer im Fahrplan, vom Abgrund oft nur ein paar Zentimeter entfernt. Sogar das weltberühmte Erkennungszeichen der Postautos, das legendäre Düü-Daa-Doo, ist historisch bedeutend: Es ist ein Klangmotiv aus Rossinis «Wilhelm Tell».

Mein Redaktionskollege Gilles Mauron hat sich für unsere Titelgeschichte zu Antoine Dessimoz ins Fahrzeug gesetzt. Was Mauron vor der Fahrt von Con-they nach Derborence nicht wusste: Unsere Postautochauffeure sind mehr als nur Fahrer. Wie in alten Postkutscherzeiten versorgen sie die Bewohner in den entlegenen Winkeln mit Informationen und mehr. «Wir bringen den Menschen Post
und Zeitungen und den beiden Bergrestaurants Brot, Salat und Frischprodukte», so Antoine Dessimoz.

Was Redaktor Mauron nach den Botengängen erlebte, war spektakulär: eine Fahrt durch die atemberaubende Walliser Bergkulisse. Zu brenzligen Situationen kam es nicht. Die grösste Gefahr, so der Postautochauffeur, sind sowieso die anderen Verkehrsteilnehmer. Aber auch da weiss sich der Profi-Fahrer zu helfen: «Es kommt nicht selten vor, dass ich aus dem Bus steige und eigenhändig ein Auto zurücksetze, wenn sich der eingeschüchterte Fahrer nicht mehr traut.»


Vorheriger Artikel Offenbarung beim Papst
Nächster Artikel Familienangelegenheit

 

Kommentare (0)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.










Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.


Abonnieren Sie dieses Blog:

Abonnieren per E-Mail:
Bitte korrigieren Sie Ihre E-Mail eingabe


Bitte bestätigen


Weiterempfehlen: