Hummus, frittierte Zwiebelringe und Oliven: Auch zu solchen Snacks finden sich passende Weine.

Edle Tropfen auch zu Hummus und Pitabrot

Die 25- bis 40-Jährigen trinken weniger Wein als ältere Menschen. Der australische Weingigant Jacob’s Creek möchte diesem Trend mit unkonventionellen Tipps entgegenwirken.

Wer an die richtige Kombination von Essen und Wein denkt, der denkt an Menüs mit Rindsfilet, Seezunge, Steinpilzen oder Ossobuco. Denn edle Weine verlangen nach opulenten Speisen – und umgekehrt.

Burger statt Brasato
Doch was jahrzehntelang Gültigkeit hatte, wird heute zunehmend infrage gestellt. Bei der jüngeren Generation stehen Hummer, Trüffel und Jakobsmuscheln eher selten auf dem Speiseplan. Kein Wunder, ist auch der Weinkonsum seit einigen Jahren am Sinken. Das freut zwar die Gesundheitsapostel, verursacht aber den Weinproduzenten Bauchschmerzen.
Die australische Weinkellerei Jacob’s Creek wollte es genau wissen und hat in England eine Umfrage zum Thema Essen und Wein initiiert. Das Resultat: 71 Prozent der Befragten waren der Meinung, dass Wein mit zu viel Snobismus verbunden sei. Zudem ergab die Umfrage, dass viele 25- bis 40-Jährige unter der Woche eher mal zu Pizza, Burger oder kleineren Snacks wie Hummus und Pitabrot greifen als zu Schmorbraten und Wild.
Als Reaktion darauf haben die Experten von Jacob’s Creek eine Art Aromenrad mit Weinvorschlägen zu den zehn beliebtesten Snacks der Briten erstellt. Darauf lässt sich etwa ablesen, dass zu einer Pizza Margherita ein Shiraz gut passe, während man zu Popcorn am besten einen Sauvignon Blanc entkorkt. Zu Würstchen im Teig empfiehlt das Aromenrad einen Riesling, zu Chips mit Meersalz und Balsamico einen Shiraz Rosé. Nachos mit Guacamole, Crème fraîche und Salsa würden wiederum mit einem Glas Pinot Grigio noch besser schmecken.

Mehr als ein PR-Gag
Doch was taugen diese Vorschläge? Ist das Aromenrad einfach eine gelungene PR-Aktion der Kellerei oder sind die Ideen ernst zu nehmen? Coop-Önologe Jan Schwarzenbach findet die Vorschläge von Jacob’s Creek durchaus passend. Er selbst hat für die Weinplattform Mondovino.ch die Inhalte zum Thema Essen und Wein erstellt. «Natürlich handelt es sich bei allen Weinvorschlägen im Aromenrad um Weine, die Jacob’s Creek herstellt.» Es würden daher sicher auch andere Weine zu den aufgelisteten Speisen passen. Und klar sei es zum Teil auch Geschmackssache. Schokolade mit einem Merlot zu kombinieren, findet Jan Schwarzenbach zum Beispiel etwas gewöhnungsbedürftig. «In der Schweiz würden wir zu Schoggi wohl eher einen Süsswein trinken.»
Und was ist Schwarzenbachs persönlicher Tipp, wenn es um Snacks und Weine geht? «Oliven und Sherry finde ich eine tolle Kombination», so der Weinexperte.

 
Hier geht’s zum Aromenrad
 

Hier geht’s zu den Kurzfilmen von Jacobs’s Creek:

Nachos und Pinot Grigio
Pizza Margerita und Shiraz
Pitabrot, Hummus und Chardonnay
Erdbeeren mit Rahm und Shiraz Rosé

Schwarzenbachs Empfehlungen: Wein zu Sushi und Co.

Zu Hamburger ein kräftiger Rotwein

Zu Burger passen laut Jan Schwarzenbach Weine, die man traditionell zu rotem Fleisch trinkt: Cabernet Sauvignon, Shiraz oder Bordeaux aus dem Barrique.

Etwa der Cabernet Sauvignon California Fetzer *, Fr. 14.95/75 cl.











 

Zu Fajitas passen Weiss- und Rotweine

Mexikanische Fajitas sind würzig, aber eher mild. Der Coop-Önologe empfiehlt dazu mittelschwere Weiss- oder Rotweine: Chardonnay, Tessiner Merlot, Gamay oder Dôle.

Etwa den Valais AOC Dôle Gloire du Rhône *,Fr. 9.50/75 cl.











 

Zu Sushi Chasselas oder Riesling servieren

Schon fast ein Klassiker ist laut Schwarzenbach die Kombination von Sushi und Chasselas. Auch ein deutscher Riesling passe gut – egal, ob mit Restsüsse oder eher trocken.

Yvorne Chablais AOC La Thibaude, Fr. 13.50/70 cl.

Zur Webseite von Mondovino

Kommentare (0)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.





Bitte übertragen Sie die Zeichen in das Feld:

$springMacroRequestContext.getMessage($code, $text)






Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Nicole Hättenschwiler

Stv. Chefredaktorin

Foto:
Getty Images, zVg
Veröffentlicht:
Montag 16.11.2015, 16:30 Uhr

Weiterempfehlen:

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:



Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?