Bereit zur Töfffahrt: aber nicht ohne schützende Brille.

Ein Gutzeli für Cäsar

Der Dalmatiner Cäsar hat Schmerzen und muss behandelt werden. Doch eine Narkose kommt nicht infrage. Chantal Ritter wendet einen simplen, aber cleveren Trick an.

Der Dalmatiner knurrte. Sein Besitzer wollte mir zeigen, wo er die Schmerzen vermutete und löste ein noch lauteres Knurren aus. Im ersten Moment erkannte ich nichts. Ich versuchte es mit meiner üblichen Methode: Langsam tastete ich mich an sein schmerzhaftes Handgelenk heran. Zuerst die Schulter. Cäsar zeigte nur ein leichtes Wedeln. Dann tastete ich mich über seine Muskeln und Sehnen zum Ellenbogen. Cäsar reagierte nicht. Auch auf das Biegen und Strecken seines Gelenkes zeigte er keinerlei Reaktion. Langsam glitten meine Hände Richtung Handgelenk. Vorsichtig packte ich es und bog es. Keine Reaktion. Ich drehte leicht am Gelenk und bog es maximal ab. Nichts. Als Letztes untersuchte ich seine Pfotenballe und den Daumennagel. Cäsar liess ein dumpfes Grollen hören. Jetzt sah ich sein Problem: Cäsars Daumennagel war eingerissen.

 
Jede Woche die neusten Themen im Newsletter! Hier abonnieren »
 

Abgelenkt und behandelt

Ich besprach es mit Cäsars Besitzer. Sollten wir den Hund schlafen legen, um den losen Nagel abzuzupfen? Ich besprühte die Stelle mit einem Lokalanästhetikum. Nun galt es etwas zu warten. Der Besitzer war gar nicht erfreut über die Idee einer Narkose. «Cäsar ist nicht mehr der Jüngste und man hört doch immer so Schauermärchen über die Narkosen.» Der Besitzer wollte keine Narkose nur für einen Daumennagel. Ich fragte ihn, ob er Gutzeli dabeihabe und sagte ihm, er solle sie umständlich aus der Tasche kramen. Cäsar entspannte sich und schnüffelte an seinem Besitzer herum.

Diese Ablenkung nutzte ich aus. Schnell setzte ich die Zange an und zupfte den Nagel weg. Cäsar hatte nicht einmal Zeit zu fiepen. Er zuckte nur zusammen und kriegte gleich ein Gutzeli zwischen die Zähne. «In wenigen Tagen ist die Wunde verheilt», entliess ich Cäsar und gab ihm ebenfalls ein Gutzeli. lGut abgelenkt ist halb behandelt. In der Tierarztpraxis muss ab und zu zu Tricks gegriffen werden, damit dem Tier geholfen werden kann.

Verdiente Belohnung

Leckere Röllchen aus Getreide, Fleisch und tierischen Nebenerzeugnissen in drei Geschmacksrichtungen: Huhn, Lamm und Markknochen, im Biskuit. Für ausgewachsene Hunde, 500 g.

Sprechstunde: Fragen Sie Chantal Ritter

Falls Sie ein gravierendes Problem haben, können Sie eine Frage an Tierärztin Dr. Chantal Ritter stellen. Beachten Sie aber, dass Chantal Ritters Ratschläge eine erste Einschätzung der Lage sind, doch im Ernstfall nicht den Besuch eines Tierarztes ersetzen können. Die Tierarztsprechstunde finden Sie in unserer Online-Tiercommunity.

Zu unserer Online-Tiercommunity
Alle Inhalte der Coopzeitung zum Thema Tiere 

Kommentare (0)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.





Bitte übertragen Sie die Zeichen in das Feld:

$springMacroRequestContext.getMessage($code, $text)






Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Chantal Ritter

Tierärtztin

Foto:
Alamy
Veröffentlicht:
Montag 08.06.2015, 20:46 Uhr

Mehr zum Thema:

Mehr Geschichten aus der Tierarztpraxis

Weiterempfehlen:

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:


Die neuesten Kommentare zu den Geschichten aus der Tierarztpraxis:

Ursula antwortet vor 2 Wochen
Eins, zwei – ganz viele
Vielen Dank, mir gefallen alle ... 
Smithc477 antwortet vor 2 Monaten
Mein Hund, dein Hund
Awesome article post.Thanks Ag ... 
Sonja Tschudin antwortet vor 2 Monaten
Noro wahrt die Haltung
Für ältere Hunde, die plötzlic ... 


Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?