Herzprobleme treten auch bei Katzen mittleren Alters auf, meist mit tragischen Folgen.

Ein schwaches Herz

Nua ist noch nicht so alt. Doch die Katze leidet an akuter Atemnot. Auf die besorgte Besitzerin kommt eine schwierige Entscheidung zu. 

Als ich in die Praxis sprang, war die Patientin bereits in der Sauerstoffboxe. Ich war auf dem Weg nach Hause gewesen, als mich das Telefon mitten im Feierabendstau zurückrief. Im Stau umkehren und im Gegenstau wieder zurückfahren war ein nicht leichtes Unterfangen. Zum Glück war meine Assistentin noch vor Ort und so wurde der nach Luft ringenden Katze umgehend geholfen. Als ich endlich eintraf, hatte sie sich schon recht gut erholt. «Ich kam von der Arbeit heim und sah meine Nua so atmen», erzählte die Besitzerin entsetzt.

Traurige Gewissheit 

Nua hechelte mit offenem Maul. Ihre Bauchdecke hob und senkte sich in grossem Tempo. Ich überlegte mir mögliche Ursachen: Herz-probem? Lungenproblem? Autounfall? Ich versuchte, Nua zu untersuchen, doch ihre Atmung liess kaum etwas zu. 

Ich bereitete das Röntgengerät vor. Dann ging alles schnell. Auf dem Bild sah man den Grund der Atemnot. Nuas Herz war vergrössert und arbeitete nicht mehr richtig. Eine Kardiomyopathie war der Auslöser. «Nua hat die Herzkrankheit geerbt. Im mittleren Alter bricht sie dann aus. Leider gibt es keine Therapie», meinte ich traurig. Wir standen um Nua herum und betrachteten sie schweigend. Einige Minuten später hatte sich die Besitzerin wieder gefangen. «Ich kann ein paar Tage frei nehmen und werde Nua mit nach Hause nehmen. Ich hoffe, dass wir es zusammen noch etwas geniessen können! Jetzt einfach hergeben kann ich sie nicht!»

Als Nua ihren Namen hörte, stand sie auf und versuchte ein tonloses Miauen. Langsam machten wir die Katze reisebereit. Ihre nächste Attacke würde wohl ihre letzte sein, doch die Besitzerin hatte recht. Geniessen konnte man das Zusammensein noch eine Zeit lang, dachte ich beim Nachhausefahren auf nun leeren Strassen.

Zum Verwöhnen

Es gibt viele Gründe, um eine Katze mit Leckerlis zu verwöhnen. Sei es, um traurige Zeiten zu erleichtern oder schöne noch zu verschönern. Den Whiskas-Temptations- Katzensnack gibt es in drei Geschmacksrichtungen, 60 g, in grösseren Coop-Läden und bei coop@home.

Sprechstunde: Fragen Sie Chantal Ritter

Falls Sie ein gravierendes Problem haben, können Sie eine Frage an Tierärztin Dr. Chantal Ritter stellen. Beachten Sie aber, dass Chantal Ritters Ratschläge eine erste Einschätzung der Lage sind, doch im Ernstfall nicht den Besuch eines Tierarztes ersetzen können. Die Tierarztsprechstunde finden Sie in unserer Online-Tiercommunity.

Zu unserer Online-Tiercommunity
Alle Inhalte der Coopzeitung zum Thema Tiere 

Kommentare (1)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.





Bitte übertragen Sie die Zeichen in das Feld:

$springMacroRequestContext.getMessage($code, $text)






Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Chantal Ritter

Tierärtztin

Foto:
Alamy, ZVG
Veröffentlicht:
Montag 23.02.2015, 18:18 Uhr

Mehr zum Thema:

Mehr Geschichten aus der Tierarztpraxis

Weiterempfehlen:

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:


Die neuesten Kommentare zu den Geschichten aus der Tierarztpraxis:

Ursula antwortet vor 2 Monaten
Eins, zwei – ganz viele
Vielen Dank, mir gefallen alle ... 
Smithc477 antwortet vor 2 Monaten
Mein Hund, dein Hund
Awesome article post.Thanks Ag ... 
Sonja Tschudin antwortet vor 2 Monaten
Noro wahrt die Haltung
Für ältere Hunde, die plötzlic ... 


Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?