Über ein «Danke» in Form von Schoggi freuen sich Schleckermäuler sicher immer.

Einfach mal «Merci» sagen

Mit einem schlichten «Dankeschön» oder einer Kleinigkeit drückt man seinen Respekt bei dem aus, der sich für einen eingesetzt hat. Das fällt übrigens gar nicht so schwer.

Dass jemand einem anderen Menschen einen Gefallen tut und sich für ihn einsetzt, ist eine schöne Sache. Denn manchmal geht es alleine nicht weiter und man ist auf die Hilfe und Solidarität eines anderen angewiesen – übrigens auch in der Partnerschaft.

Ein gutes Gefühl

Indem wir uns für diese Unterstützung bedanken, erkennen wir die Leistung des Menschen an und zollen ihm unseren Respekt. Wir honorieren dessen Bemühungen und nehmen ihn ernst. Auch uns selbst gibt das Dankesagen ein gutes Gefühl. Damit ist dies ein «sozialer Schmierstoff» im Miteinander.

«

Sagen Sie einfach mal wieder ‘Danke’. Und sei es nur, weil es den anderen gibt.»

Auch kleine Geschenke kommen als Dankeschön gut an. Hier einen Schokoladen-Engel, dort eine Packung Kirschstängeli sind ein kleiner Beweis dafür, dass man die Unterstützung des anderen anerkennt.
Wie wärs? Sagen Sie doch mal wieder «Danke!» Und sei es nur, weil Sie froh sind, dass es den anderen gibt.

Schoggi-Tafel

http://www.coopzeitung.ch/Einfach+mal+_Merci_+sagen Einfach mal «Merci» sagen

Materialien

  • Schokoladentafel
  • Backpapier
  • Glitzer-Klebefolie
  • Anhänger
  • Locher
  • Silberstift
  • Band
  • Hagebuttenzweig.


Anleitung

  1. Schokolade ins Backpapier packen.
  2. Aus Glitzerfolie ein Rechteck so gross wie die Tafel ausschneiden und aufkleben.
  3. Mit Silberstift Name auf Anhänger schreiben und ein Loch einstanzen.
  4. Das Paket mit dem Band umwickeln und eine Schlaufe binden.
  5. Mit dem Hagebuttenzweigli dekorieren.

Geschenk-Säckli

http://www.coopzeitung.ch/Einfach+mal+_Merci_+sagen Einfach mal «Merci» sagen

Materialien

  • Geschenksäckli
  • Bänder
  • Locher
  • Sterne zum Anhängen
  • Tannenzweig


Anleitung

  1. Geschenksäckli mit Schokolade oder anderem füllen.
  2. Säckli oben nach Belieben umfalten und in der Mitte mit dem Locher ein Loch stanzen.
  3. Breites und schmales Band einfädeln und binden.
  4. Am feinen Band die Sterne versetzt hoch anbinden.
  5. Mit dem breiten Band den Tannenast fixieren und eine Schlaufe binden.

Kommentare (0)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.










Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.



Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?