Hauptrolle: Fabienne Louves spielt in der «Ost Side Story».

Fabienne Louves: «Ich habe niemals abgehoben»

Stimmig Als Teenie in einer Girlgroup, mit 20 der Sieg bei «MusicStar», nun die Hauptrolle in einem Musical. Und so soll es weitergehen in ihrem Leben.

Sie geht mit Musik durch die Welt: Nach ihrem Erfolg bei der SRF-Castingshow «MusicStar» sammelte sie bei «Ewigi Liebi» erste Musical-Erfahrung. Nun steht Fabienne Louves (29) in mehreren Musicals auf der Bühne – «Zmitts is Härz», «Zauberorgel», «Stägeli uf, stägeli ab». Und in «Ost Side Story» vom «Ewigi Liebi»-Erfolgsduo Dominik Flaschka und Roman Riklin hat sie diese Woche Premiere als Hauptdarstellerin.

Ihr letztes Album liegt fünf Jahre zurück, nun singen Sie die Hauptrolle in einem Musical – ist das Ihre neue grosse Liebe?
Dank Dominik Flaschka hatte ich beim «Ewigi Liebi»-Casting erstmals ein Gefühl für die Schauspielerei bekommen und Freude an der Herausforderung, auf der Bühne nicht zur zu singen, sondern gleichzeitig in eine Rolle zu schlüpfen. Die Proben sind ein interessanter Prozess, bei dem man im Ensemble versucht Ideen umzusetzen, die man bei der Lektüre des Buchs entwickelt hat.

Bedeutet Ihnen das Teamwork mehr als Ihre Solokarriere?
Allein bin ich ja nie, ob ich als Sängerin mit meiner Band auf der Bühne stehe oder in der Rolle der Märy in der «Ost Side Story». Und ich bin froh, dass ich in diesem Jahr in weiteren Musicals mitwirken und am 16. Mai auch meine neue Single «Held vo Millione» in der SRF-Samstagabend-Show «Sing mit deinem Star» präsentieren kann.

Sie sind dort aber auch als Coach mit von der Partie?
Ja, Baschi, Adrian Stern, Eliane Müller, Luca Hänni und ich sind Paten je eines talentierten Kinds oder Teenagers. Zum Kennenlernen und für erste Workshops waren wir im Europapark Rust. Marvin, mein herziger 14-jähriger Schützling, hat es wirklich drauf. Zum Abschluss waren wir auf der Achterbahn. Das hat «rüdig» Spass gemacht!

Wer war furchtloser?
Er war sehr mutig, aber auch ich liebe Achterbahnen. Ich war schon in Orlando in diesen berühmten Freizeitparks, wo die Bahnen extrem spektakulär sind. Zudem mache ich Bungee-Jumping.


Der Engel ist ein Geschenk von ihrer Mutter.

Der Engel ist ein Geschenk von ihrer Mutter.
Der Engel ist ein Geschenk von ihrer Mutter.

Worum geht es in der «Ost Side Story»?
Bei einem Fussballmatch treffen sich die Zürcherin Märy und der St. Galler Tomy und verlieben sich. Aber ihr Umfeld versucht zu verhindern, dass sie ein Paar werden – ein Zürcher, der ebenfalls in sie verliebt ist, und ihr Halbbruder, der eine Beziehung über die Grenzen der Fan-Lager gar nicht gut findet. Eine dramatische, aber auch sehr lustige Adaption von «Romeo und Julia» und «West Side Story»!

Können Sie darüber lachen, nachdem Ihre private Beziehung kein Happyend hatte?
Wir haben uns in gegenseitigem Einverständnis getrennt, da wir uns nach drei schönen Jahren in andere Richtungen entwickelt hatten. Daher weckt das Musical in mir keine schlechten Gefühle.

Haben Sie sonst schon Argwohn gegenüber Ihren Beziehungen erlebt?
Meine Eltern haben nie einen Freund wegen seiner Nationalität abgelehnt, was ja auch irgendwie seltsam wäre, da mein Vater aus der Karibik stammt und meine Mutter Schweizerin ist. Zudem finde ich, dass man im Moment leben und es geniessen sollte, wenn man verliebt oder aus einem anderen Grund glücklich ist. Es kommt eh alles, wie es muss. Das habe ich mir auch bei meiner Teilnahme an «MusicStar» gesagt. Wenn es nicht geklappt hätte, wäre eine andere Türe aufgegangen.

Was hat der plötzliche Ruhm verändert?
Zuerst konnte ich meinen Sieg gar nicht richtig realisieren. Es war wie ein Traum. Wir wurden zwar auf den möglichen Sieg vorbereitet, aber es dauerte dann doch eine Weile, bis ich realisiert hatte, was es bedeutet, wenn du plötzlich in der ganzen Deutschschweiz auf der Strasse, beim Einkaufen oder in Restaurants erkannt wirst. Aber ich habe niemals abgehoben. Meine Eltern haben mir beigebracht, dass man sich nie für etwas Besseres halten soll.

«

Es kommt eh alles, wie  es kommt.»

Gut für ihre Stimme: Tee mit Ingwer – den .

Gut für ihre Stimme: Tee mit Ingwer – den .
Gut für ihre Stimme: Tee mit Ingwer – den .

Wie halten Sie Ihre Stimme fit?
Mit Tee, das ist sehr gesund und sehr gut für die Stimmbänder. Ich habe schon immer gerne Tee getrunken und bin irgendwann auf den Geschmack von Ingwer gekommen. Ich liebe auch die Ingwerbeilage beim Sushi. Ich raffle den Ingwer meistens in den Tee, dann schmeckt er noch stärker. Meistens presse ich noch ein wenig frische Zitrone hinein und süsse ihn manchmal noch mit Honig. Auch das ist gut für die Stimme.

Sie sind gar nie zickig?
Nein! Also gut, wenn jemand um 3 Uhr morgens mit mir ein Foto machen will, überlege ich schon zweimal, ob ich das machen will, da ich um diese Zeit vielleicht nicht mehr ganz taufrisch aussehe und man heutzutage damit rechnen muss, dass das Bild so oder so überall online gestellt würde ... (lacht)

Wie sehen Sie sich in zehn Jahren?
Vielleicht habe ich dann ein Kind, wenn ich in der Zwischenzeit den richtigen Mann kennenlerne. Auf jeden Fall wünsche ich mir, dass ich dann immer noch mit meiner Band, mit Musicals und als Schauspielerin auf der Bühne stehen werde. Also eigentlich nur, dass ich mich in der eingeschlagenen Richtung weiterentwickeln kann.

Wo gefällt es Ihnen in Zürich so, dass Sie als Luzernerin seit vier Jahren hier leben?
Das Niederdorf gefällt mir sehr gut, um spazieren oder «käfele» zu gehen. In den «Club Bellevue» und ins «Talacker» gehe ich gerne. Um den See herum fühle ich mich sowieso zuhause, nicht  zuletzt wegen dem Hechtplatz- und Bernhard-Theater. Wenn ich «gröber» in den Ausgang will, zieht es mich an die Langstrasse, wo ich auch gerne ein Kebab esse. Das einzig Negative an Zürich sind für mich der viele Verkehr und der Mangel an Parkplätze. Aber das wird mich schon bald weniger stören, da ich auf einen Roller umsteige.

Vier Daten im Leben von Fabienne Louves

1986 Am 5. Mai kommt sie zur Welt. Die Mutter ist Schweizerin, der Vater aus Guadeloupe.

1998 Sie kommt zu «Girls To Girls» und singt fünf Jahre in der Gruppe, danach macht sie ihren KV-Abschluss.

2007 Sieg bei der SRF-Castingshow «MusicStar», Top-10-Hit «Hemmigslos liebe» (mit Marc Sway).

2015 Im Musical «Ost Side Story» hat sie die Hauptrolle (Theater am Hechtplatz, Zürich, 9. Mai bis 20. Juni).

Zur Website von «Ost Side Story»
Zur Website von Fabienne Louves

Neue Single: «Held vo Millione»

Die Luzernerin hat sich vom Pop-Starlet zur Entertainerin emanzipiert und ist in diesem Jahr gleich in mehreren Musical- und TV-Produktionen zu erleben. Fabienne Louves' neue Single «Held vo Millione» ist ab 15. Mai 2015 erhältlich.

Kommentare (10)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.





Bitte übertragen Sie die Zeichen in das Feld:

$springMacroRequestContext.getMessage($code, $text)






Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Reinhold Hönle

Autor

Foto:
Raja Läubli, zVg
Veröffentlicht:
Montag 04.05.2015, 19:54 Uhr

Weiterempfehlen:



Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?