Film-Tipp: «L’Hermine»

Bei einem Film, der in fremde Bräuche eintauchen lässt, denkt man eher an ein indisches Mitgiftdrama als an die Routine eines Geschworenengerichts im Nachbarland Frankreich. Doch um dieses dreht sich der Film «L’Hermine», und damit um etwas, das es in der Schweiz auch in einem Mordfall nicht gibt. Diesen versuchen Gerichtspräsident Michel Racine (gespielt von Fabrice Luchini) und die Geschworenen zu klären. Wir lernen deren Alltag und die überforderten Eltern eines zu Tode gekommenen Schreikinds kennen und lassen uns von Michel Racines Faszination für die Geschworene Birgit anstecken. Ein enorm fesselnder Film.

«L’Hermine» von Christian Vincent im Kino ab 3. März.

Trailer (FR)

Kommentare (0)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.





Bitte übertragen Sie die Zeichen in das Feld:

$springMacroRequestContext.getMessage($code, $text)






Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Eva Nydegger

Redaktorin der Coopzeitung

Foto:
zVg
Veröffentlicht:
Montag 07.03.2016, 00:00 Uhr

Weiterempfehlen:




Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?