1 von 6


Pedro Lenz am Bahnhof in Olten.

Volkan Inler

Diverse Mitwirkende wagen ein Tänzchen.

Cédric Wermuth

Yolanda Biefer, Dolores Linggi

Die beiden Regisseure: Norbert Wiedmer und Enrique Ros.

Filmkritik: «Mitten ins Land»

Der Film rückt Olten und das Mittelland ins Zentrum. Hier, im Restaurant Flügelrad, gleich neben dem Bahnhof, wohnt der Schriftsteller Pedro Lenz.

Mit ihm entdecken wir in diesem Dokumentationsfilm Menschen mit überraschenden Verbindungen: die Lokführerin, den Sanierer der Sondermülldeponie, den Stadtarbeiter und Fussballspieler, die Service-Zwillinge im Flügelrad, den jungen SP-Nationalrat.

Im Zusammenspiel ihrer Biografien und Lenz’ Texten entsteht ein leicht melancholisches, gutmütig stimmendes, beruhigendes Mosaik des Schweizer Alltags.

Credits:
Filmstart: ab 5. Februar 2015 in den deutschschweizer Kinos
Land: Schweiz, 2014
Länge: 90 Minutenn
Regie: Norbert Wiedmer, Enrique Ros
Produktion: Biograph Film, Aarberg in Koproduktion mit SRF

Cast/Mitwirkende:
Pedro Lenz
Yolanda Biefer
Dolores Linggi
Volkan Inler
Jeannine Kiefer
Cédric Wermuth
Marcel Hotz  

 

Quelle: YouTube

Kommentare (0)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.





Bitte übertragen Sie die Zeichen in das Feld:

$springMacroRequestContext.getMessage($code, $text)






Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Martin Zimmerli

Redaktor

Foto:
ZVG
Veröffentlicht:
Montag 02.02.2015, 16:52 Uhr

Weiterempfehlen:

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:




Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?