1 von 12













Filmkritik: «The Counselor»

Die Story des neuen Films von Regisseur Ridley Scott hört sich nach einem typischen Actionfilm an - ist es aber nicht.  

 

Die Story:

Der erfolgreiche Anwalt, von allen nur der Counselor (zu deutsch: Anwalt, Ratgeber, Rechtsbeistand) genannt, könnte im Moment selbst guten Rat gebrauchen: Er hat in einen Drogendeal Geld investiert, der schief geht. Der Laster mit den geschmuggelten Drogen wird gestohlen. Durch einen dummen Zufall (oder nicht?) sieht es so aus, als ob er hinter dem Verschwinden steckt. Nun ist er auf der Flucht und bangt um sein Leben und das seiner Verlobten Laura. Sein Kontaktmann Westray und Mitinvestor Reiner können oder wollen ihm nicht helfen, da sie selbst versuchen müssen, ihrer Köpf aus der Schlinge zu ziehen. 

Fazit:

Wer eine klassische Actionstory erwartet mit einem Held der mit dem Rücken zur Wand über sich hinauswächst und das Ruder herum reisst, der sollte sich auf etwas gefasst machen: denn der Film ist das genaue Gegenteil davon. Er zeigt auf, wie einfach Entscheidungen aus purer Gier getroffen werden und wie schwer es sich mit den unveränderbaren Konsequenzen leben oder überleben lässt. Ausserdem thematisiert er die Härte des Drogenbusiness und dass dieses sich als Anlagegeschäft nicht mit anderen Risikoanlagen vergleichen lässt. Wer sich dabei nicht die Hände schmutzig machen will, hat dort nichts verloren. Und die, die sich dabei die Hände schmutzig machen, die sind schon längst verloren.

Kritik:

Ein sehr komplexer, undurchsichtiger Film mit vielen klugen Sprüchen, subtilen Andeutungen und einer Menge Platz für eingene Interpretationen - also verzichten Sie auf das Popcorn, die Dialoge geben Ihnen genug zu knabbern. Dass «The Counselor» anders ist als erwartet, verwundert nicht, denn hinter diesem Projekt stecken der Oscar-gekrönte Regisseur Ridley Scott und Pulitzer-Preisträger Cormac McCarthy, der hiermit sein Debüt als Drehbuchautor gibt. Der schwarze Humor, die unerträgliche Spannung, die sich nicht zu entladen mag und die vor Weisheit triefenden Dialoge mögen nicht jedermanns Sache sein. Doch er lädt auf alle Fälle ein, seine eigenen Entscheidungsgrundlagen einmal genauer zu hinterfragen.

Der Cast spricht für sich selbst.

Regisseur
Ridley Scott

Drehbuch 
Cormac McCarthy

Cast
Michael Fassbender: The Counselor
Penélope Cruz: Laura
Javier Bardem: Reiner
Cameron Diaz: Malinka
Brad Pitt: Westray

Kommentare (1)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.





Bitte übertragen Sie die Zeichen in das Feld:

$springMacroRequestContext.getMessage($code, $text)






Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Michaela Schlegel

Redaktorin

Foto:
ZVG
Veröffentlicht:
Mittwoch 27.11.2013, 14:27 Uhr

Weiterempfehlen:

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:




Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?