1 von 7








Filmkritik: «Wild - Der grosse Trip»

Nach Tracks, der Verfilmung von Robyn Davidsons einsamer Wüstenwanderung durch das australische Outback, steht erneut eine junge Frau im Zentrum eines Roadmovies, das auf wahren Begebenheiten beruht.

 

Die Story

Der Film basiert auf einer wahren Begebenheit: Nach Jahren des ziellosen Umhertreibens, einer Heroinsucht und dem Ende ihrer Ehe, trifft Cheryl Strayed (Reese Witherspoon) eine Entscheidung. Verfolgt von Erinnerungen an ihre Mutter Bobbi (Laura Dern) und ohne jegliche Wandererfahrung begibt sie sich allein auf einen Extrem-Trip.

Drei Monate ist sie fast zweitausend Kilometer über die Höhenzüge des Pacific Crest Trail an der US-Westküste von Südkalifornien bis in den Norden Oregons unterwegs. WILD zeigt die Gefahren, das Unerwartete und die Freuden dieses ausdauernden Fussmarsches, welcher sie viel Überwindung, körperliche Anstrengung und emotionale Kraft kostet.

Kritik

Als Zuschauer fragt man sich schnell mal wozu das Ganze? Wem muss / will diese Frau etwas beweisen? Die Antwort liegt auf der Hand: sich selbst. Dies führt jedoch umgehend dazu, dass man die Hauptdarstellerin als sehr naiv einstufen muss. Und bei gewissen Ereignissen wundert man sich, dass sie so glimpflich davonkommt. Eines muss man dem Film jedoch zugute halten. Er schafft es, nie übersentimental und somit erdrückend zu wirken. Ausserdem spielt Reese Witherspoon wiederum grandios die Rolle der zuweilen total von sich selbst verwirrten Cheryl Strayed. Abgerundet wird das Ganze mit beeindruckenden Naturaufnahmen, welche von kargen Wüsten bis hin zu schneebedeckten Hügeln reichen.

Fazit: So unsentimental es auch klingen man, doch nicht jede Geschichte, welche autobiografisch niedergeschrieben wurde, muss auch verfilmt werden. Den Zuschauer ständig mit dem Argument, dass es nach einer wahren Begebenheit ist dazu bringen zu wollen, dass er den Film einfach mögen muss, ist mit der Zeit etwas ermürbend, wenn nicht schon fast lästig. Reese Witherspoon glänzt - erneut - mit ihrer Darstellung und Landschaftsliebhaber kommen auch auf ihre Kosten.

 

Credits:
Filmstart: 15. Januar 2015
Produktionsland: USA, 2014
Länge: 97 Minuten
Regie: Jean-Marc Vallée 
Produktion: Warner Bros.

Darsteller
Reese Witherspoon
Laura Dern
Gaby Hoffmann
Charles Baker

Hier gehts zur Webseite des Films: WILD - der grosse Trip

© 2014 Twentieth Century Fox Film Corporation. All Rights Reserved

Kommentare (0)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.





Bitte übertragen Sie die Zeichen in das Feld:

$springMacroRequestContext.getMessage($code, $text)






Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Loredana Steiner

Mediamatikerin / Onlineredaktion

Text: Loredana Steiner

Foto:
Fotos: TmDb, zVg
Veröffentlicht:
Dienstag 13.01.2015, 00:00 Uhr

Weiterempfehlen:

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:




Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?