1 von 4



Hassan

Marguerite

Filmkritik: «Schaurig lustiges Schockerlebnis»

 


Kritik

Die unerbittlich schöne Natur Islands, deren eigenwillige Bewohner und ihre Pferde  – das sind die Hauptelemente des Films «Of Horses and Men». Der Regisseur Benedikt Erlingssons lässt diese in verschiedenen – meist absurden – Episoden aufeinandertreffen und legt so ihren Charakter dar. Dabei zieht er intelligente und unerbittliche Vergleiche. Fazit : Alle sind sie unberechenbar. Absurdität, Lachen, Trauer und Schock sind in diesem Film nur durch einen dünnen Grat oder Draht voneinander getrennt und es liegt im Auge des Betrachters, wie er die Situation für sich emotional verortet. Ein empfehlenswerter Film, der keine leichte, aber herausfordernde Kost ist. Kleiner Tipp: Machen Sie es wie die Isländer, nehmen Sie es mit Humor..
 

Credits:
Filmstart: ab 11. September 2014
Produktionsland: Island, 2013
Länge: 81 Minuten
Regie:  Benedikt Erlingsson

Darsteller
Ingvar E. Sigurdsson
Charlotte Boving
Steinn Armann
Magnusson
Helgi Bjoernsson
Kristbjorg Kjeld
Sigridur Maria Egilsdottir
Juan Camillo Roman Estrada.

Kommentare (1)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.





Bitte übertragen Sie die Zeichen in das Feld:

$springMacroRequestContext.getMessage($code, $text)






Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Regula Bättig

Redaktorin

Foto:
tmdb, zVg
Veröffentlicht:
Freitag 22.08.2014, 00:00 Uhr

Weiterempfehlen:

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:




Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?