Johnny und Mimi beim Auftritt in der Castingshow.

Filmtipp: Überbordende bipolare Gratwanderung

Dass im Showbusiness viele Akteure leicht (oder auch ziemlich schwer) manisch-depressiv sind, ist klar. Doch wer thematisiert das schon? Der Schweizer Regisseur Dani Levy tut es in seinem neuen Film «Die Welt der Wunderlichs». Das ist mutig und gleichzeitig auch sehr lustig. Hauptdarstellerin Mimi (Katharina Schüttler oben) schlittert von einer Katastrophe in die nächste.
Ihr Sohn ist hyperaktiv, der Vater spielsüchtig und der Ex-Mann Johnny ein chaotischer Rocksänger (Martin Feifel oben). Und alle, auch ihre Schwester,  wollen ihr helfen, ihren Traum, Musikerin zu werden, zu verwirklichen. So fahren alle mit nach Zürich zur Schweizer Castingshow «Second Chance». Wenn das mal gut kommt…

«Die Welt der Wunderlichs» läuft ab 20. Oktober im Kino.

Trailer

Kommentare (0)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.





Bitte übertragen Sie die Zeichen in das Feld:

$springMacroRequestContext.getMessage($code, $text)






Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Eva Nydegger

Redaktorin der Coopzeitung

Foto:
ZVG
Veröffentlicht:
Montag 19.09.2016, 16:00 Uhr

Weiterempfehlen:




Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?