1 von 7


Bei so vielen Verdächtigen gilt es für Hercule Poirot, einen klaren Blick zu bewahren.

Denn verdächtige Passagiere gibt es genug, als da wären: die Gouvernante Miss Debenham, …

… die Witwe Mrs. Hubbard, …

… die Missionarin Pilar Estravados, …

… die Prinzessin Dragomiroff und ihre Zofe, …

… der Graf Andrenyi …

… und der Gangster Edward Ratchett.

Filmtipp: «Mord im Orient-Express»

Wenn Kenneth Branagh ein Mega-Cast zusammentrommelt, um den Agatha-Christie-Klassiker neu zu verfilmen, dann sind die Erwartungen sehr hoch. Vielleicht zu hoch.

http://www.coopzeitung.ch/Filmtipp_+_Mord+im+Orient_Express_ Filmtipp: «Mord im Orient-Express»

Es mag Leute geben, die weder den Krimi von Agatha Christie gelesen noch die erste Verfilmung von 1974 mit Albert Finney, Lauren Bacall und Sean Connery gesehen haben. Insofern bemühe ich mich darum, nichts von der Handlung zu verraten, was der Spannung abträglich wäre. Also nicht einmal, wer ermordet wird. Doch ich greife vor.

Gute Stimmung vor der Abfahrt: Bouc mit Miss Debenham und Dr. Arbuthnot.

Gute Stimmung vor der Abfahrt: Bouc mit Miss Debenham und Dr. Arbuthnot.
http://www.coopzeitung.ch/Filmtipp_+_Mord+im+Orient_Express_ Gute Stimmung vor der Abfahrt: Bouc mit Miss Debenham und Dr. Arbuthnot.

Im Jahr 1934 ist eine Zugfahrt noch ein Spektakel. Speziell wenn es sich um den berühmten Orient-Express handelt, der von Istanbul via Balkan, Budapest und Wien bis nach Paris fährt. Nur mit einer Handvoll Waggons bestückt, welche dafür keinen Komfort vermissen lassen. Entsprechend gut betucht ist die Klientel im Orient-Express. Hercule Poirot (Kenneth Branagh) – trotz seinem Hang zur Extravaganz – mag Snobs überhaupt nicht, weshalb er im Normalfall auch nicht im Nobelzug fahren würde. Ausser, er wird von einem guten Freund eingeladen, nämlich von Wolfgang Bouc (Tom Bateman), dem Neffen des Orient-Express-Betreibers.

Schlechte Stimmung im Zug: der zwielichtige Edward Ratchett.

Schlechte Stimmung im Zug: der zwielichtige Edward Ratchett.
http://www.coopzeitung.ch/Filmtipp_+_Mord+im+Orient_Express_ Schlechte Stimmung im Zug: der zwielichtige Edward Ratchett.

Für den Meisterdetektiv ist der enge Raum, auf dem sich so viele Alphatiere bewegen, hoch interessant, kann er doch so menschliches Verhalten exzellent beobachten. Und da wäre einiges: Von der flirtenden Witwe Mrs. Hubbard (Michelle Pfeiffer) über den jähzornigen Grafen Andrenyi (Sergei Polunin), die arrogante Prinzessin Dragomiroff (Judi Dench), den rassistischen Professor Hartmann (Willem Defoe) und den rüpelhaften Gangster Ratchett (Johnny Depp) bis zur wohlerzogenen Gouvernante Miss Debenham (Daisy Ridley), die offensichtlich geheimhalten möchte, dass sie den engagierten Arzt Dr. Arbuthnot (Leslie Odom Jr.) näher kennt. Total sind es 13 Personen, die als Täter infrage kommen, denn schon in der ersten Nacht wird ein Fahrgast brutal erstochen. Weil der Zug nach einer Lawine in der winterlichen Berglandschaft des damaligen Jugoslawiens feststeckt, weiss Bouc nur einen Rat: Hercule Poirot soll den Mörder entlarven. Doch so einfach ist das nicht, denn in seinen Ermittlungen stellt sich heraus, dass ausnahmslos jeder ein Tatmotiv hat. Wer war es denn nun?

Auch in der winterlichen Kälte vergisst Hercule Poirot seine gute Kinderstube nicht.

Auch in der winterlichen Kälte vergisst Hercule Poirot seine gute Kinderstube nicht.
http://www.coopzeitung.ch/Filmtipp_+_Mord+im+Orient_Express_ Auch in der winterlichen Kälte vergisst Hercule Poirot seine gute Kinderstube nicht.

Es ist eine erzählerische Meisterleistung, so vielen Figuren in so kurzer Zeit prägnante Charakterzüge zu verpassen. Agatha Christie gelingt es in ihrem genreprägenden «Whodunit» (englisch für «Wer hat es getan?») von 1934, Kenneth Branagh tut es ihr in der Verfilmung 83 Jahre später gleich. Dass der Brite neben der Regie auch noch die Hauptrolle übernommen hat, mag als übertriebener Geltungsdrang interpretiert werden, ist aber typisch für Branagh. Und es tut keiner seiner zwei Leistungen einen Abbruch. Für mich war Hercule Poirot seit meiner Kindheit mit dem Gesicht von Peter Ustinov verbunden. Die – nur physisch – abgespeckte Variante von Kenneth Branagh nimmt mich aber schon in der ersten Sequenz des Films ein. Der mit spektakulärem Schnauz ausgestattete Charakterdarsteller geht in der Rolle des auf sympathische Art blasierten belgischen Meisterdetektivs genüsslich auf und findet die richtige Mischung zwischen geselligem Humor und kalter Analytik.

Kenneth Branag (Mitte) hat eine beachtliche Starpower in den Orient-Express gepackt.

Kenneth Branag (Mitte) hat eine beachtliche Starpower in den Orient-Express gepackt.
http://www.coopzeitung.ch/Filmtipp_+_Mord+im+Orient_Express_ Kenneth Branag (Mitte) hat eine beachtliche Starpower in den Orient-Express gepackt.

Über den Rest des herausragenden Casts muss ich wohl keine weiteren Worte verlieren. Soviel Qualität muss sich einfach im Produkt niederschlagen. Dennoch bleibt am Schluss bei mir nicht nur Begeisterung. Obwohl ich die Lösung des Falls über die Jahre vergessen habe, sorgt der dramaturgische Höhepunkt nicht für die erwartete Befriedigung. Es ist ein guter Film, aber kein herausragender. Kenneth Branagh hat noch Steigerungspotenzial für seine nächsten Agatha-Christie-Projekte, die zweifellos folgen werden.

Credits:
Filmstart: ab 9. November 2017 in den Deutschschweizer Kinos
Land: USA, 2017
Länge: 114 Minuten
Regie: Kenneth Branagh

Cast:
Hercule Poirot – Kenneth Branagh
Mary Debenham – Daisy Ridley
Edward Ratchett – Johnny Depp
Caroline Hubbard – Michelle Pfeiffer
Pilar Estravados – Penelope Cruz
Prinzessin Dragomiroff – Judi Dench

Kommentare (0)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.










Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Fabian Kern

Redaktor

Foto:
2017 Twentieth Century Fox Film Corporation. All Rights Reserved.
Veröffentlicht:
Donnerstag 09.11.2017, 08:00 Uhr

Weiterempfehlen:

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:




Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?