Beim Fliesenlegen ist grosse Sorgfalt gefragt. Schliesslich gibt es nur einen Versuch.

Fliesen selber verlegen 

Den Küchenboden neu zu fliesen ist auch für einen Laien machbar. Wir sagen Ihnen, worauf Sie dabei achten müssen.

Falls Sie jetzt meinen, Sie könnten Ihre Unlust, in den Kochtöpfen zu rühren damit begründen, dass Ihnen der Küchenboden nicht gefällt: Das zieht nicht. Denn so ein Küchenboden ist schneller neu gefliest, als man denkt. Und wer selber fliest, hat erst noch mehr Geld für Weihnachtsgeschenke übrig. Selber Fliesen ist nämlich keine grosse Hexerei. Und so gehts:

  • Fliesen sind in verschiedene Abriebsklassen eingeteilt. Für den Küchenboden sollten Sie aber ein robustes Modell wählen. 
  • Rechnen Sie die benötigte Fläche aus und geben Sie gut 10 Prozent für Verschnitt und allfällige Schäden zu.
  • Kaufen Sie auch einen für Ihren Untergrund passenden Fliesenkleber. Es ist nicht das Gleiche, ob Sie die Fliesen auf Beton, Holz oder gar einer Fussbodenheizung verlegen. Lassen Sie sich dazu im Baumarkt, bei Bau + Hobby, beraten.

Der Fliesenkleber wird mit dem Zahnspachtel aufgetragen.

Der Fliesenkleber wird mit dem Zahnspachtel aufgetragen.
Der Fliesenkleber wird mit dem Zahnspachtel aufgetragen.

Der Untergrund muss sauber, trocken, tragfähig und vor allem absolut eben sein. Tragen Sie beim leisesten Zweifel eine selbstverlaufende Bodenausgleichsmasse auf.

Und jetzt gehts richtig los: Überlegen Sie sich, wie Sie die Fliesen verlegen wollen. Am einfachsten ist die Parallelverlegung.

  • Ermitteln Sie dazu die Raummitte. Markieren Sie entsprechend Fixpunkte mit einer Richtschnur. Arbeiten Sie beim Verlegen zwingend von der Raummitte nach aussen. Zugeschnittene Fliesen fallen an den Rändern weniger auf. 
  • Tragen Sie den Fliesenkleber nach Herstellerangaben mit einem Zahnspachtel auf. Und zwar nur so viel, wie Sie in nützlicher Zeit verarbeiten können. 
  • Drücken Sie danach die Fliesen gleichmässig ins Klebebett ein und klopfen Sie sie mit einem Gummihammer leicht an. 
  • Lassen Sie zwischen den Fliesen eine Fuge von mindestens zwei bis drei Millimetern frei, um Spannungen auszugleichen. Einen gleichmässigen Abstand erreichen Sie mit Abstandshaltern, sogenannten Fliesenkreuzen. Halten Sie auch zu den Wänden hin einen Abstand. 
  • Verwenden Sie einen Fliesenschneider oder eine entsprechende Spezialzange, um die Fliesen an den Rändern, bei Rohren oder Ecken zurechtzuschneiden.
  • Wenn der Fliesenkleber ausgetrocknet ist, rühren Sie nach Herstellerangaben einen passenden Fugenmörtel an. Giessen Sie ihn grosszügig aus und verteilen Sie ihn in den Fugen. Tragen Sie überschüssigen Mörtel mit einer Kelle ab. 
  • Wenn die Fugen angetrocknet sind, reinigen Sie Ihre Fliesen mit einem feuchten Schwamm von den Mörtelresten. Einen allfälligen Zementschleier sollten Sie frühestens nach zwei Wochen mit einem geeigneten Mittel entfernen.

Dichten Sie Fugen zwischen Boden und Wand respektive den Sockelleisten mit Silikon ab. Sie wollen den Boden beim Aufziehen ja nicht mit Wasser unterspülen.

Tipps und Tricks rund ums Fliesen

Sicher ist sicher
Kaufen Sie ein Paket Fliesen zusätzlich, dann haben Sie bei allfälligen Schäden eine Reserve für die Reparatur.

Der kleine Unterschied
Mixen Sie beim Verlegen Fliesen aus verschiedenen Paketen. Allfällige Farbunterschiede fallen so kaum auf.

Bekennen Sie Farbe
Wer sagt denn, dass Fugen immer grau sein müssen? Fugenmörtel gibts heute in verschiedenen Farben.

Bodenausgleichsmasse
«Lugato fliesst & fertig» ist eine einfach anzuwendende Bodenausgleichsmasse. Sie eignet sich für Schichten von 1 bis 30 Millimeter Dicke und zeichnet sich durch einen ausgezeichneten Verlauf aus. Die Masse ist bereits nach zwei Stunden begehbar und nach weiteren 12 Stunden verarbeitbar. Ebenso eignet sie sich als dünnschichtige Spachtelmasse zur Beseitigung kleiner Unebenheiten.

Bei Coop Bau + Hobby, 20 Kilo für Fr. 49.90.

Kommentare (1)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.





Bitte übertragen Sie die Zeichen in das Feld:

$springMacroRequestContext.getMessage($code, $text)






Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Stefan Fehlmann

Redaktor

Foto:
Getty Images, zVg
Veröffentlicht:
Montag 03.10.2016, 16:00 Uhr

Weiterempfehlen:



Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?