Ein klarer Fall: Zu Artischocken und Auberginen empfiehlt sich ein Rosé.

Frisches Gemüse liebt Traubensaft

Im Sommer steht Gemüse ganz hoch im Kurs. Doch welcher Wein ist der passende Begleiter?

Tomaten

Sommerszeit ist Tomate-Mozzarella-Zeit! Dazu passt ein spritziger Tropfen, der sich gegen die Säure der rohen Pomodori durchsetzen kann. Sauvignon Blanc aus Neuseeland harmoniert bestens. Sie mögen es lieber rot? Dann greifen Sie zu einem fröhlichen Toskaner, etwa einem jungen Chianti oder Rosso di Montalcino. Vermeiden Sie unbedingt schwere Rote mit Fassreife: Das gibt Pelz auf der Zunge!

Spargel

Zu weissem Spargel passt ein saftiger Johannisberg aus dem Wallis oder ein pfeffriger Grüner Veltliner aus Österreich. Die Stangen baden in Hollandaise? Dann wählen Sie einen cremigen Weissburgunder. Grüner Spargel wiederum liebt Rosé wie einen Œil de Perdrix aus Neuchâtel.

Kräuter

Eines der schönsten und schnellsten Sommergerichte heisst Spaghetti al pesto. Zur Kräutersauce harmoniert natürlich ein Italiener. Ein Vermentino aus der Toskana ist wie gemacht für den Job. Dasselbe gilt für leichte, beschwingte Rote wie Barbera oder Valpolicella.

Pilze

Das schmeckt nach Wald! Genau wie ein reifer Champagner oder ein Pinot Noir – beide haben eine leichte Unterholznote im Bouquet. Mit grillierten Champignons oder Steinpilzrisotto gehen sie eine echte Liebesehe ein.

Wurzelgemüse

Rüebli, Pastinaken, Knollensellerie – hier kommen Fans schwerer Rotweine auf ihre Kosten. Garen Sie die Gemüse im Ofen, das verstärkt ihr süssliches Aroma und gibt ihnen eine herrliche Röstnote. Bordeaux passt dazu wunderbar. Und natürlich ist es auch nicht verboten, dazu ein Steak auf den Grill zu legen …

Scharfe Gemüse

Zu scharfen Gemüsen wie Rettich oder Radiesli, aber auch zu Gerichten mit Brunnenkresse oder Rucola geht am besten ein aromatischer Wein mit Restsüsse. Probieren Sie es mit einem Riesling von der Mosel oder einem Gewürztraminer aus dem Elsass. Pikant!

Bittere Gemüse

Sie gehören zu den schwierigsten Paarungen: bittere Gemüse wie Aubergine oder Artischocke. Denn Bitterstoffe beissen sich sowohl mit der Säure von Weisswein als auch mit den Gerbstoffen von Rotwein. Die Lösung heiss t Rosé. Ein knochentrockenes Exemplar aus der Provence funktioniert perfekt und bringt einen Hauch Süden auf den Tisch.

Tropfen zum Gemüse

Welcher Wein bitte passt zu einem Grünkohlsalat mit Tofu und Pilzen? Zu Topinambur-Puffern? Oder gar zu Bohnenmus mit Jogurt und Zitrone? Wer in Zeiten, in denen die vegetarische und auch vegane Küche boomt, nach dem passenden Wein zum Gemüse fragt, erntet oft ein Schulterzucken. Dass dem nicht so sein muss, beweisen Manuela Rüther und Sebastian Bordthäuser in «Wein & Gemüse». Im übersichtlich aufgemachten Buch mit schönen Bildern liefern die beiden Autoren nicht nur 60 spannende Rezepte zu unerwarteten Gemüsegerichten, sondern erklären auch ausführlich, welche Weintypen dazu ganz besonders gut harmonieren.

Manuela Rüther / Sebastian Bordthäuser: "Wein & Gemüse", Edition Fackelträger. Im Handel oder für Fr. 41.40 plus Fr. 5.- Versandkosten unter www.coopzeitung.ch/shop

Kommentare (0)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.










Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Text:
Britta Wiegelmann
Foto:
Stockfood, ZVG
Veröffentlicht:
Montag 12.06.2017, 09:14 Uhr

Weiterempfehlen:

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:



Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?