Mehr Sein als Schein

Überlegen Mit seinem grossen SUV sticht Skoda die Konkurrenz aus – selbst die interne aus dem VW-Konzern.

Gefahren von Andreas Faust, Autojournalist.

Gefahren von Andreas Faust, Autojournalist.
http://www.coopzeitung.ch/Geraeumig_+Mehr+Sein+als+Schein Gefahren von Andreas Faust, Autojournalist.

Bei neuen Modellen schert Skoda sich nicht um Segmentgrenzen: Stets platziert die tschechische VW-Tochter ihre Produkte so, dass Aufsteiger aus der tieferen Klasse mehr Auto fürs gleiche Geld bekommen und Kunden aus der höheren Klasse ein Schnäppchen.

Letzteres ist Skodas SUV Kodiaq in absoluten Zahlen nicht mehr: Unter 31 000 Franken für den kleinsten Benziner geht nichts.

Grosszügiges Interieur

http://www.coopzeitung.ch/Geraeumig_+Mehr+Sein+als+Schein Geräumig: Mehr Sein als Schein

Dafür bekommt man aber Innenraum im Format eines Wohnzimmers. Viele Autos sind in der Realität kleiner, als es auf Fotos den Anschein hat, aber beim Kodiaq liegen die Dinge umgekehrt. Auch hinten bleibt Knie- und Kopfraum wie in der Oberklasse. Im zwischen 650 und 2000 Liter fassenden Kofferraum kann optional eine dritte Sitzreihe installiert werden. Wer nicht regelmässig ein halbes Fussballteam zum Training spedieren muss, sollte sie aber weglassen – sie bringt  nur Mehrgewicht ins Auto.

Durchdachte Details

http://www.coopzeitung.ch/Geraeumig_+Mehr+Sein+als+Schein Geräumig: Mehr Sein als Schein

Beim Design fährt Skoda längst auf Augenhöhe mit den Schwestermarken, wenn nicht sogar eine Nasenlänge voraus. Mir persönlich ist das schwarze Cockpit etwas zu düster, aber Verarbeitung und Materialauswahl können sich sehen lassen. Die nahtlose Fläche des zentralen Touchscreens beinhaltet jetzt auch die Tasten – gute Idee: nie wieder Biscuitkrümel in den Ritzen. Dazu gibt es im Laderaum eine Taschenlampe, in den Vordertüren stecken Regenschirme und auch ein Offroad-Fahrprogramm wurde nicht vergessen.

http://www.coopzeitung.ch/Geraeumig_+Mehr+Sein+als+Schein Geräumig: Mehr Sein als Schein

Der Kodiaq lässt sich mit fast allem aufrüsten, was VWs Konzernregale hergeben. Prinzipiell finde ich es ja gut, Optionen einzeln anzubieten – in Paketen stecken oft Funktionen, die man eigentlich nicht braucht. Aber bei einem Abfallbehälter in den Türen für 20 Franken, vorderer Fussraumbeleuchtung zum gleichen Preis oder der für mich unverzichtbaren Matte für den Ladeboden mit Teppich- und abwaschbarer Gummiseite für 50 Franken muss ich doch den Kopf schütteln – das könnte doch inklusive sein.

Viel Drehmoment

http://www.coopzeitung.ch/Geraeumig_+Mehr+Sein+als+Schein Geräumig: Mehr Sein als Schein

4Allradantrieb gehört zur Serienausstattung des 4,70 Meter langen Fünftürers. Weil er für ein SUV relativ wenig, absolut mit 1,7 Tonnen aber doch viel wiegt, würde ich statt des 150-PS-Basisbenziners zum 2400 Franken teureren, gleich starken Turbodiesel greifen. Er liefert so hohes Drehmoment, dass sich der Kodiaq auch in tiefen und damit verbrauchsgünstigen Drehzahlen bewegen lässt. Das Fahrwerk federt weicher, als ich das sonst von Skoda gewohnt bin, aber für seine Grösse fährt sich das SUV sehr handlich.
Der etwas kleinere, in der Technik aber gleiche VW Tiguan mit demselben Dieselmotor käme übrigens 2500 Franken teurer als der Skoda Kodiaq. Sie haben es schon wieder getan …

Skoda Kodiaq

http://www.coopzeitung.ch/Geraeumig_+Mehr+Sein+als+Schein Geräumig: Mehr Sein als Schein

Motor und Antrieb
4-Zylinder-Turbodiesel, 2,0 Liter, 110 kW/150 PS,  manuelles 6-Gang-Getriebe, Allradantrieb

Verbrauch und CO2
5,4 l/100 km, 141 g/km CO2 Euro 6, Energieetikette D

Preis: ab 33 850 Franken

Platzangebot    *****
Komfort ****
Kosten/Nutzen    
****

   
           
    

Kommentare (0)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.










Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Text:
Andreas Faust
Foto:
zVg
Veröffentlicht:
Montag 27.03.2017, 10:00 Uhr

Weiterempfehlen:




Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?