Fein abgestimmte Glacefarben bei Coop City und in Coop-Supermärkten.

Glacefarben: Einfach zum Anbeissen

Ein Sommer ohne Glace ist kein Sommer! Und eine Wohnung mit Glacefarben sieht zu jeder Jahreszeit zum Anbeissen aus.

Fahren Sie mit der Maus über die Punkte um mehr zu erfahren.

 

Gläser, Schlümpfe und Beton

Gläser wie Glace
Malen Sie Konfi- oder Nutellagläser innen mit «Chalky Finish Farbe» an.
Deko-Gläser in Glacefarben, mit «Chalky Finish Farbe»


Richtig schlumpfig!
Sie haben also keine Angst vor Schlumpf-Glace?
Das Rezept im Detail
Das Video zum Rezept

Eis aus Beton
Giessen Sie aus Betonpulver von Coop Bau + Hobby Schalen und tauchen Sie diese in Glacefarben.
Betonschalen mit Glacefarben

Sie können sich gar nicht vorstellen, wie viel Glace ich in diesem Sommer gegessen habe ! Und ich kann es mir auch nicht vorstellen. Und das will ich gar nicht! Weil damit auch die eine oder andere Kalorie verbunden ist. Ich gehöre zwar nicht zu den Menschen, die schnell zunehmen. Doch bei der Glace muss ich ebenfalls aufpassen. Ich habe deshalb immer wieder alles andere weggelassen: Gemüse, Früchte, Fleisch und Fisch. Und die Vitamine mit Tabletten nachgeholt. Machen Sie das bloss nicht nach! Das ist nämlich ein wenig ungesund … Zur Nachahmung empfehlen kann ich allerdings das Einrichten mit Glacefarben. Die machen sicher nicht dick. Charakteristisch für solche Farben ist ein weisser Unterton, Glace enthält ja Milch oder Rahm oder beides. Die Töne müssen aber nicht unbedingt pastellig blass sein. Natürlich kann man sie auch Bonbonfarben nennen. Doch im Sommer passt Glace besser: Zum Beispiel beerig lila wie Brombeereis, zartgelb wie Zitronensorbet, helles Türkis wie Minz-Glace und Petrol wie  … Petroleum? Nein! Aber ich habe tatsächlich schon petrolfarbene Glace gesehen. Gesehen. Nicht probiert! Die Farbe schien mir suspekt. Sie hiess «Schlumpf» und war wohl der Hautfarbe der Schlümpfe nachempfunden. Einer schon etwas sonnengebräunten Hautfarbe, das Petrol sah recht dunkel aus.

Zarte Kombitalente

Solche Farben sind aber nicht nur deshalb praktisch, weil sie unser Gewicht nicht beeinflussen. Sie sind auch vielseitig. Kombinieren kann man sie zu Schwarz und Weiss genauso gut wie zu Holz. Sie passen zu vielen Wohnstilen. Für den Shabby Chic sind sie geradezu perfekt. Zu stilvoll abgenutzten Landhausmöbeln in Weiss wirken Accessoires in Glace- und Bonbonfarben einfach hinreissend. Und der komplette Gegensatz, nämlich ein moderner und eher minimalistischer Stil, sieht mit Glacetönen ebenfalls trendy aus. Diese Farben lassen sich untereinander perfekt kombinieren, sogar alle zusammen. Gelb, Lila, Türkis und dazu ein zartes Grün machen frisch und fröhlich. Für mich bringen sie einfach das Sommergefühl in die Wohnung, das ganze Jahr.

Unaufdringlich wirkungsvoll

Pastelltöne eignen sich auch sehr gut als Wandfarben, da sie unaufdringlich wirken. Wird nur eine Wand gestrichen, lässt sich das Ganze öfter und schneller mal wechseln. Schliesslich isst man ja auch bei Glace nicht immer die gleichen Sorten. Und probieren Sie es ruhig mal mit Rosa. Mit klaren Linien, Holz sowie Grautönen wirkt es nicht zu süss. Damit wenigstens die Wohnung kalorientechnisch im grünen Bereich bleibt!

Kommentare (3)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.





Bitte übertragen Sie die Zeichen in das Feld:

$springMacroRequestContext.getMessage($code, $text)






Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Katalin Vereb

Redaktorin, Kolumnistin

Foto:
zVg
Veröffentlicht:
Montag 15.08.2016, 00:00 Uhr

Weiterempfehlen:

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:



Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?