Glüht fein

Eine Tasse des würzigen Getränks gehört zu einem Besuch eines Weihnachtsmarktes einfach dazu. Oder auch zwei. Oder drei.

Klingender Urahne
Als Glühweinvorläufer gilt das Conditum Paradoxum der Römer: Wein wurde mit Honig und Gewürzen aufgekocht. Obs schmeckte? Zumindest der Name ist ein Genuss.

Massentauglich
In der Weihnachtsmarkthochburg Deutschland werden jährlich etwa 40 Millionen Liter Glühwein getrunken. Allerdings: Ists wärmer als 5 Grad, leidet die Glühweinlust.

Lustigmacher
Ein Becher Glühwein hebt den Blutalkoholspiegel um rund 0,25 Promille. Die Wärme regt die Durchblutung des Magen-Darm-Trakts an, so verteilt sich der Alkohol schneller im Körper.

Man nehme
Er besteht aus Wein, Zucker und Gewürzen wie Zimt, Nelken, Zitronen-
schale und Sternanis.

 

Kommentare (1)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.










Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Text:
Regula Bättig
Foto:
Heiner H. Schmitt
Veröffentlicht:
Montag 21.11.2016, 10:00 Uhr

Die neusten Kommentare zu Frisch auf den Tisch:

Röösli Daniel - Kunst Luzer - www.schweizer-kunst.com antwortet vor 2 Wochen
Marroni: Wie der Zufall so spielt
Ich liebe Marroni in der entsp ... 
christine antwortet vor 2 Monaten
Cheesecake: Und alle sagen Cheese … cake
wenn sie eine Ahnung von chees ... 
paul maärki antwortet vor 2 Monaten
Pastrami: Richtig cool und richtig Fein
es ist wurst woher die pastram ... 

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:



Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?