Goldenes Früchtchen: Mirabellen

Schmackhaft, zierlich und unterschätzt: Sie sind die kleinsten Vertreter aus der Familie der Pflaumen – aber klar die Süssesten.

Sonnenverwöhnt
Sie wächst an bis zu fünf Meter hohen Bäumen und benötigt viel Licht und Wärme. Unter optimalen Wetterbedingungen reifen Mirabellen von Juli bis September.

Saftig und reif
Reife Mirabellen schmecken herrlich aromatisch, sehr süss und feinwürzig. Bei Coop werden sie neu unter dem Label «Primagusto» eingeführt.

Vielseitig
Aus Mirabellen kann man Konfitüre, Kompott oder Wähen machen. In Form von Mirabellengeist und Likör sind sie ebenfalls ein Genuss.Oder man isst sie einfach so.


Weit gereist
Im 15. Jahrhundert hat angeblich König René von Anjou die Mirabelle aus Asien nach Frankreich gebracht. «Mira-Belle» heisst frei übersetzt «bewundernswerte Schöne».

 

Rezepte:

Kommentare (2)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.





Bitte übertragen Sie die Zeichen in das Feld:

$springMacroRequestContext.getMessage($code, $text)






Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Nadine Bauer

Redaktorin

Foto:
Heiner H. Schmitt
Veröffentlicht:
Montag 22.08.2016, 00:00 Uhr

Die neusten Kommentare zu Frisch auf den Tisch:

SannaN antwortet vor einem Tag
Quinoa: Das Gold der Inka
Gemäss Info heute an der HESO ... 
Sandra Vogt antwortet vor zwei Tagen
Edamame: Bohnen, die sich lohnen
Guten Morgen
Bekomme ich die Ed ... 
Gustav Müller antwortet vor 2 Wochen
Landjäger: Beliebter Rohling
Sehr Gut,
kann ich nur empfehle ... 

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:



Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?