toolbar

Sabine Reber
schreibt am 31.10.2014


Happy Halloween

Heute Nacht spuken sie dann wieder, die Geister und Fratzen. Wer Kinder hat, kommt wohl kaum umhin, jetzt noch den einen oder anderen grossen Kürbis zu "metzgen". Falls es sich dabei um eine besonders schöne, oder besonders leckere Sorte handelt, würde ich unbedingt ein paar der grössten Kerne aufheben und trocknen, um sie im nächsten Frühling wieder auszusäen. Das sollte man aber nur machen, wenn keine Zierkürbisse in der Nähe gewachsen sind. Denn mitunter kreuzen sich die Speisekürbisse mit den Ziersorten, dabei können giftige Kreuzungen entstehen. Im Zweifelsfall ist es dann allemal besser, im Frühling neue Setzlinge zu kaufen. Und jetzt erst mal viel Spass beim Kürbislaternen schnitzen und fröhliches Gruseln!


Vorheriger Artikel Krokusse pflanzen
Nächster Artikel Reinräumen

 

Kommentare (2)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.










Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.



Abonnieren Sie dieses Blog:

Abonnieren per E-Mail:
Bitte korrigieren Sie Ihre E-Mail eingabe


Bitte bestätigen


Weiterempfehlen: