Hereinspaziert: Denken über Denkmäler

In den ersten Jahren standen in der Schweiz bei den vom Europarat 1991 initiierten Denkmaltagen Rathäuser, Burgen und Schlösser oder Klosteranlagen im Zentrum.

Auch 2017 sind es mächtige Bauten, welche Interessierte unter sachkundiger Anleitung neu kennenlernen können. An hundert Orten ist Prächtiges zu entdecken, als Beispiele sind etwa die Habsburg (Foto) oder Schloss Wildegg zu nennen. Im und ums Rathaus von Bern wird das ganze Wochenende vom 9. und 10. September gefeiert. In der Kartause Ittingen geht es um den Kontrast zwischen baulicher Pracht und mönchischer Askese. Zum Hauptgebäude der ETH Zürich gibt es Spannendes zu erfahren, ebenso zum Sulzer-Hochhaus in Winterthur. Oder lockt Sie vielleicht ein Ausflug in die Romandie und eine Führung auf Französisch? Dann haben Sie erst recht die Qual der Wahl!

Das Veranstaltungs-Programm der Denkmaltage vom 9. und 10. September 2017 finden Sie unter: www.hereinspaziert.ch

Kommentare (0)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.










Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Eva Nydegger

Redaktorin der Coopzeitung

Foto:
ZVG
Veröffentlicht:
Montag 28.08.2017, 15:51 Uhr

Weiterempfehlen:




Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?