Die Papierhütchen schützen die Hyazinthentriebe vor zu viel Licht, wenn sie noch klein sind.

Hyazinthen: Vorfrühling im Glas

Hyazinthen und andere Zwiebeln in Gläsern im Zimmer vortreiben ist ein schöner Brauch. So holen wir uns den Frühling in die Stube.

Die nostalgischste und ambivalenteste aller Winterblumen ist gewiss die Hyazinthe. Man liebt ihre wächsernen Blüten und ihr durchdringend süsses Parfum oder man lehnt sie ab. Im Frühling mag ich sie nicht besonders, zu plump scheinen mir dann ihre überdimensionierten Blüten, zu penetrant überdeckt ihr Geruch die subtilen Düfte des erwachenden Gartens. In den dunklen Wintermonaten aber hungern wir nach allem, was opulent blüht und duftet. Im Glas vorgetriebene Hyazinthen verströmen einen dermassen eigenwilligen, altmodischen Charme, dass ich ihnen einfach nicht widerstehen kann.

 
Jede Woche die neusten Themen im Newsletter! Hier abonnieren »
 

Spezielle Gläser gesucht

Auch vorgetriebene Narzissen sind ein zauberhafter Vorfrühlingsgruss. Gut eignen sich die weissen «Paper white» mit ihren kleinen, zu Büscheln geordneten Blüten. Und natürlich lassen sich auch Krokusse gut drinnen vortreiben. Im Fachhandel gibt es dafür extra kleine Gläser, auf die die Zwiebelchen einzeln gelegt werden. Selbstverständlich können sie aber, wie auch Narzissen und Hyazinthen, in Töpfe mit Erde gepflanzt und so an einem dunklen Ort vorgetrieben werden. Sobald sich die Triebe zeigen, stellt man sie auf einen hellen Fenstersims, wo sie bald aufblühen. Wer schöne Hyazinthengläser findet, hat Glück. Zur Not behilft man sich mit dem Zahnstocher-Trick, der auch beim Ziehen von Avocadokernen hilft: Drei Zahnstocher in die Seiten der Zwiebel stecken und sie auf den Rand eines schmalen Glases legen. Ich wähle gern grosse Zwiebeln: Je mehr Nährstoffe sie gespeichert haben, desto mehr Kraft fliesst in die Blüten. Doch aufgepasst, die für die Treiberei präparierten Zwiebeln sind mit Fungiziden behandelt und sollten nur mit Handschuhen angefasst werden. Die Gläser fülle ich so, dass die Zwiebeln das Wasser nicht berühren, da sie leicht faulen. Es reicht, wenn sie es aus einigen Millimetern Abstand «riechen» können. Die ersten Wochen kommen sie in eine dunkle Kammer, damit sie glauben, sie seien im Boden. Oder man deckt die Spitzen mit Papierhütchen ab (Foto rechts) . Bald schieben sich die fleischig-weissen Wurzeln ins Wasser, und man kann zuschauen, wie sie gedeihen.

Ab in den Kühlschrank!

Hyazinthenzwiebeln, die nicht präpariert sind, muss man einige Wochen in den Kühlschrank legen, damit sie glauben, es sei Winter. Die präparierten haben diese Phase bereits hinter sich. Wenn die Triebe so gross sind, dass sie die Papierhütchen abwerfen, dürfen sie am Licht weiterwachsen. Wenn Triebe zu früh ans Licht kommen, bilden sie zu viel Laub und zu kleine Blüten. Richtig abgedunkelt entwickeln sie die riesigen, dichten Blütentrauben, die die Stube mit Drama und Parfum erfüllen.

Drei Tipps zum Vortreiben

Immer mit Handschuhen

  • Auch unbehandelte Hyazinthenzwiebeln können Allergien auslösen. Zwiebeln nur mit Handschuhen anfassen!

Zwiebeln im Moosbeet

  • Die Erde um die Zwiebel mit Moos abdecken, das sieht gut aus und hält die Zwiebel im Topf oder im Körbchen feucht.

Düngen im nächsten Jahr

  • Die Zwiebeln blühen auch ohne Dünger. Wenn sie aber im Garten ausgepflanzt werden, sollte man sie düngen.
 

Glas oder Topf?

Blühendes Zuhause

Auch wenns draussen noch kalt ist, kann drinnen schon der Frühling Einzug halten. Wer in Töpfen vorgetriebene Blumenzwiebeln kaufen möchte, ist bei Coop gut bedient mit einem 3er-Set mit Tulpen oder Hyazinthen (je Ø 12 cm, Fr. 19.95).

Im hübschen Glas gibt es Hyazinthen (Ø 13 cm, Fr. 9.95) oder Narzissen (Ø 13 cm, Fr. 9.95), beide Produkte sind oben abgebildet. Erhältlich sind sie bei Coop Bau + Hobby und in grösseren Coop-Verkaufsstellen.

Zur Internetseite von Coop Bau + Hobby

Mehr von Sabine Reber

Sabine Reber hat jetzt auf Youtube ihren eigenen Kanal. Auf ihrer Facebookseite gibt es auch immer wieder Neuigkeiten.

Lesen Sie im Gartenblog wöchentlich mehr von Sabine Reber
Zum Youtube-Kanal von Sabine Reber
Die Facebookseite von Sabine Reber​
Folgen Sie Sabine Reber auf Twitter

Kommentare (0)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.





Bitte übertragen Sie die Zeichen in das Feld:

$springMacroRequestContext.getMessage($code, $text)






Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Sabine Reber

Bloggerin

Foto:
Alamy, zVg
Veröffentlicht:
Montag 18.01.2016, 17:00 Uhr

Mehr zum Thema:

Alle Artikel zum Thema Garten
Sabines Gartenblog

Weiterempfehlen:

Die neuesten Kommentare zum Thema Garten:

Theresa Kaufmann antwortet vor 2 Wochen
Winzerfreuden: Der ganz private Rebberg
@Thomas Weiss: Wenn Trauben fü ... 
Lisa Walder antwortet vor 2 Monaten
Balkonobst: Fruchtig süsse Zeit
Wie gross müssen die Töpfe min ... 
Veronica antwortet vor 2 Monaten
Kostbares Nass: Giessen und Bewässern
Zwei Kübel Wasser hintragen un ... 

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:



Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?