Und Action für «The Eiger Sanction» von und mit Clint Eastwood (1975). Er spielte die Bergsteiger-Szenen übrigens selber.

Im Kino: Die Schweiz als Kulisse

Die Schönheit der Schweizer Landschaft hat kleine und grosse Filmproduktionen zu uns gelockt. Ein Blick zurück in die Filmgeschichte.

Berge, Luxushotels, Banken: Die Schweiz vereint viele Klischees, und diese haben Filmemacher aus der ganzen Welt inspiriert. Doch viele Filme, die in der Schweiz spielen, sind in Tat und Wahrheit woanders gedreht worden. «Heidi» etwa von Allan Dwan aus dem Jahr 1937 entstand in den Rocky Mountains, wo eigens dafür ein Schweizer Dorf rekonstruiert wurde. Oder – um ein neueres Beispiel zu nennen – «The Bourne Identity». Die Handlung spielt in Zürich, gedreht wurde der Film in Prag.

Ausschnitt aus einem Werbeplakat des Verkehrsvereins St. Gallen aus dem Jahr 1974.

Ausschnitt aus einem Werbeplakat des Verkehrsvereins St. Gallen aus dem Jahr 1974.
http://www.coopzeitung.ch/Im+Kino_+Die+Schweiz+als+Kulisse Ausschnitt aus einem Werbeplakat des Verkehrsvereins St. Gallen aus dem Jahr 1974.

Viele Filme entstanden aber tatsächlich hier. Vor allem in den 70er-Jahren drehten Kinostars in der Schweiz, deren Filme Kult wurden: Clint Eastwood etwa zähmt die Berge in «The Eiger Sanction», Peter Sellers drehte eine Szene von «The Return of the Pink Panther» im Luxushotel Gstaad Palace, während Sophia Loren in «The Cassandra Crossing» in einem Zug ums Überleben kämpft. Solchen Dreharbeiten mangelt es auch nicht an Anekdoten, wie Schauspielerin Marthe Keller (72) erzählt: «Während der Arbeiten zu «Bobby Deerfield» (1977)in Leukerbad sah sich Al Pacino, der New York zuvor noch nie verlassen hatte, plötzlich Auge in Auge mit einer Kuh. Er erschrak zu Tode, und wir hatten viel zu lachen.»*

Das Bollywood-Zeitalter

Die Liebe zwischen der Schweizer Landschaft und dem Kino findet ihre Fortsetzung in den folgenden Jahrzehnten, in denen viele Bollywood-Filme in den Alpen gedreht wurden – und werden.

* Aus: Cornelius Schregle: «Backdrop Switzerland», Verlag L’Age d’Homme, Lausanne 2016.

Daniela mit Kindheitserinnerungen, Locarno TI 1971

http://www.coopzeitung.ch/Im+Kino_+Die+Schweiz+als+Kulisse Im Kino: Die Schweiz als Kulisse

«Immer im Sommer packten meine Eltern das Auto voll, und wir fuhren nach Süden ins Tessin. Dort hausten wir zwei bis drei Wochen im Zelt und fühlten uns so ungebunden und frei wie nie. Der Zeltplatz im Tessin ist für mich immer noch der Inbegriff von frei und ungebunden sein.»

text

Heidi über eine «Kurvenreiche Gegend», Zermatt VS 1967

http://www.coopzeitung.ch/Im+Kino_+Die+Schweiz+als+Kulisse Im Kino: Die Schweiz als Kulisse

«Am 8. Juli 1967 war unsere Hochzeit und die Hochzeits-reise ging nach Zermatt! Bei einem Ausflug nach Saas Fee entstand dieses Foto!»

Kommentare (1)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.










Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Text:
Jasmina Slacanin
Foto:
ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv/Fotograf, Comet Photo AG, Muesum für Gestaltung Zürich/Plakatsammlung/ZHdK, Backdrop Switzerland, The Malpaso Company
Veröffentlicht:
Montag 07.08.2017, 09:18 Uhr

Weiterempfehlen:

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:




Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?