Ist reines Wissen pädagogisch wertvoll?

Er:

Aber natürlich! Wissen ist wie Velofahren: Hat man es mal intus, vergisst man es nicht mehr. Mit gehörig viel Allgemeinwissen kommt man leichter durch den Alltag. Wer beim Rechnen jedesmal überlegen muss, wie viele Quadratmeter ein Hektar hat; wer bei der Reiseplanung erst herausfinden muss, wie die Hauptstadt von Lettland heisst; wer beim Jassen jedesmal die Punkte einzeln nachzählen muss – der hat einfach weniger Trümpfe in der Hand. Kennen Sie übrigens die Sie die Hauptstadt von Katar? Oha? Fast. Doha, nämlich!

Sie:

Wissen allein bringt nichts. Auswendiglernen ist vergeblich. Es bleibt einfach nicht hängen. Und im Zeitalter von Google und Smartphones muss man sich eh nichts mehr merken. Da muss man nur noch schnell und diskret recherchieren können. Auf der anderen Seite muss ich zugeben, dass mich Wissen beeindruckt. Von daher finde ich es nicht schlecht, wenn Schneider mit unseren Kindern ein bisschen Gehirngymnastik macht – zumindest, so lange ich nicht mitraten muss, denn das ist kein pädagogischer Gewinn, sondern eine Lachnummer. Was den Kindern zwar bestimmt Spass macht, ihrer Allgemeinbildung aber nichts nützt.

 

Was ist Ihre Meinung dazu?

 ↩︎

Stimmen Sie ab:

Ist reines Wissen pädagogisch wertvoll?

Bitte wählen Sie zuerst eine Antwort aus

Die Abstimmung ist beendet.

Er:

Der Griff zum Handy ist verführerisch, aber nicht beeindruckend. Viel mehr beeindruckt, wer im eigenen Kopf googeln kann, das ist weitaus spannender und herausfordernder, als das Durchblättern von Webseiten. Das ist es, was ich unseren Kindern vermitteln will. Durch Unwissen unfreiwillig komisch zu sein finde ich hingegen nicht so lustig. Wiederum gescheiter ist, mit verblüffendem Wissen bewusst witzig sein zu können.  

Sie:

Der Vergleich zum Velofahren hinkt: Denn etwas selber machen und erleben ist ganz anders, als etwas auswendig zu lernen. Wenn ich in einem Land war, dann kann ich mir auch die Hauptstadt merken. Wenn ich auf einem Spaziergang Pflanzen sehe, kann ich im Handy den Namen dazu suchen. Und ich bin mir sicher, dass ich nie mehr vergessen werde, dass kriechender Günsel viel hübscher ist, als sein Name vermittelt.  

Wer konnte Sie überzeugen?

↩︎

Stimmen Sie ab:

Ist reines Wissen pädagogisch wertvoll?

Bitte wählen Sie zuerst eine Antwort aus

Die Abstimmung ist beendet.

Kommentare (3)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.





Bitte übertragen Sie die Zeichen in das Feld:

$springMacroRequestContext.getMessage($code, $text)






Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.



Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?