Leistet ganze Arbeit: der Schleifroller.

Jungbrunnen: Aus alt mach neu!

Sie wollen ein exklusives Möbelstück mit Geschichte? Restaurieren Sie doch einfach Grossmutters alte Kommode.

Gehören Sie auch zu den Menschen, die im Keller noch Grossmutters alte Kommode stehen haben? Dann sollten Sie diesem alten Stück den Platz zur Verfügung stellen, der ihm gebührt. Denn alte Holzmöbel sind gefragt wie nie. Nur, bevor die Kommode wieder in die Wohnung kommt, muss sie erst mal auf Vordermann gebracht werden. Und wer kein Vermögen für eine professionelle Restauration ausgeben will, legt vorzugsweise selber Hand an. Klar ist aber auch, ausgewiesene Antiquitäten, etwa der historische Sekretär mit Intarsien und Schellackoberfläche, sind ein Fall für Profis. Aber die alte Tannenholzkommode, aus der machen Sie selber ein Schmuckstück. Alles, was Sie dazu brauchen, sind ein wenig Geduld und unsere Tipps:

Und das geht so:

  • Sorgen Sie für einen sauberen, geräumigen Arbeitsplatz und stellen Sie das gute Stück auf Böcke oder eine Werkbank. Das erspart Ihnen die Rückenschmerzen danach. 

  • Wenn Sie dasMöbelstück zerlegen, fotografieren Sie alle Schritte und auch Details; Sie werden beim Zusammenbauen froh darüber sein! 

  • Alte Anstriche müssen auf jeden Fall weg. Je nachdem kann die Farbe abgebeizt, mit dem Heissluftföhn gelöst oder abgeschliffen werden. Beim Abschleifen gilt: Mit grobemSchleifpapier mit einer 80er-Körnung starten und sich bis zum abschliessenden Feinschliff auf eine 240er-Körnung vorarbeiten. 

  • Wenn das gute Stück aus kleinen Löchern rieselt, ist der Holzwurm drin. Das macht eine Behandlung mit handelsüblichen Mitteln gegen die unerwünschten Bewohner nötig. 

  • Muss ein Stückchen Holz ersetzt werden, achten Sie auf möglichst gleiches Holz. Tipp: Vielleicht findet sich an der Rückseite ein passendes Stück, das unauffällig ausgetauscht werden kann. 

  • Wirft ein Furnier blasen, mit einer Spritze ein wenig Holzleim unterspritzen und mit einer Schraubzwinge und einem unterlegten Holz anpressen. 

  • Alte Beschläge gegebenenfalls mit einer geeigneten Metallpolitur aufarbeiten. Keine scharfen Mittel verwenden, welche die Oberfläche angreifen und womöglich das Metall anlaufen lassen. 

  • Verwenden Sie keine Nägel und Schrauben, wenn auch das Original keine hatte. AlteMöbel sind oftnur verzapft und verkeilt. Bewahren Sie diese historischen Verbindungstechniken, wenn immer diesmöglich ist. 

  • Die fertige Oberfläche kann geölt, gewachst, lasiert oder lackiert werden. Es empfiehlt sich, ehemals lackierteMöbel wieder zu lackieren und umgekehrt. Keinesfalls darf Holz mit Öl oder Wachs behandelt und anschliessend lackiert werden.

Sind noch alte, gemalte Muster vorhanden, sollten diese nicht überdeckt, sondern bestenfalls ausgebessert werden.

Leicht und flexibel

Schleifen kann ganz schön anstrengend sein. Besonders einfach und effizient funktioniert der neue Schleifroller PRR 250 ES von Bosch. Dank acht verschiedener, wechselbarer Schleifaufsätze eignet sich dieses Schleifgerät für jede Oberfläche und jedes Material, ganz egal, ob eine Holztreppe entlackt oder der alte Gartenzaun von Rost befreit werden muss. Erhältlich ist der Schleifroller bei Coop Bau + Hobby für Fr. 189.– im praktischen Kunststoffkoffer inklusive Zubehör.

Wertvoll?

Ziehen Sie bei exklusiven Stücken einen Profi zurate, bevor Sie womöglich historische Substanz zerstören.

Heikle 60er und 70er

Möbelstücke aus diesen Jahren sind oft kunststoffbeschichtet und beim Restaurieren ein Fall für Spezialisten.

Warum nicht umgekehrt?

Eine langweilige neue Kommode kann mit Krakelierlack auf alt getrimmt werden. Das nennt sich dann Shabby-Chic.

Sehen Sie dazu den Wohnartikel: Shabby Chic

Kommentare (0)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.





Bitte übertragen Sie die Zeichen in das Feld:

$springMacroRequestContext.getMessage($code, $text)






Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Stefan Fehlmann

Redaktor

Foto:
Alamy, zVg
Veröffentlicht:
Montag 23.02.2015, 17:00 Uhr

Weiterempfehlen:



Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?