Nässe und Kälte setzen auch einer Katze zu.

Kalt wie der Tod 

Einer Katze wird ihre Neugier zum Verhängnis: Sie fällt in den eiskalten Fluss und kann nicht mehr ans Ufer klettern. Hilflos treibt sie im Wasser.

Einer Katze wird ihre Neugier zum Verhängnis: Sie fällt in den eiskalten Fluss und kann nicht mehr ans Ufer klettern. Hilflos treibt sie im Wasser. Dieser Notfall hörte sich wie ein Krimi an. Zuerst kam die Meldung, dass eine Katze in der eiskalten Reuss treibe und wegen des hohen Ufers nicht an Land könne. Mehrere Leute wollten helfen, doch keiner bekam sie zu fassen. Etwas später wurde die unterkühlte Katze dann doch noch in meine Praxis getragen. Sie bewegte sich kaum noch. Der Retter hatte sie etwas weiter flussabwärts herausfischen können.

Wahrscheinlich war die Katze über die steile Wand ins Wasser gefallen und hatte versucht, am selben Ort wieder herauszuklettern. Hätte sie sich einfach flussabwärts treiben lassen, so hätte sie schneller ein flaches Ufer erreicht. Sie war eiskalt und selbst das Thermometer zeigte keine Temperatur mehr an. Ich versuchte, sie mit Rotlicht und Wärmeplatte langsam aufzuwärmen. Immer wieder untersuchte ich ihre Pfötchen, um eine Vene zu finden für eine Infusion.

Die Temperatur kletterte langsam in die Höhe und endlich zeigte das Thermometer etwas an. Der Puls wurde auch etwas kräftiger und ich konnte schliesslich die Infusion richtig setzen. Die Besitzer waren auch bereits da. Ich wunderte mich, dass sie es so schnell erfahren hatten. In gewissen Situationen ist Luzern ein Dorf. Gegen Abend sah ich bei der Kontrolle, dass die Katze sich auf die Brust gerollt hatte. Endlich ein Lebenszeichen. Ich erklärte den Besitzern, dass diese Geschichte erst nach Wochen ausgestanden sein würde. Innere Organe wie die Nieren mögen solche Unterkühlungen gar nicht. Erst nach einiger Zeit würde man sehen, ob und wie die Katze das überstanden hätte.

Am nächsten Morgen bemerkte ich, dass sie auf die Toilette gegangen war. Ein Hoffnungsschimmer! Auch hatte sie versucht zu trinken, nur das Fressen liess sie stehen. Wir probierten sie zu füttern, doch da zeigte sie ihr inneres Raubtier. Die Besitzer sagten, sie wollten sie nach Hause nehmen. Dort werde sie bestimmt schneller mit Fressen beginnen. «Wenn die Nieren nicht richtig arbeiten, merken wir das auch so», war ihre Antwort auf meine Bedenken. Auch das Medikament verabreichen würde zu Hause besser gehen.

Nach einer Woche erhielt ich ein erlösendes Telefon. «Mick geht es gut! Ich bin so sicher, dass seine inneren Organe in Ordnung sind, dass wir ihm die Strapazen des Blutnehmens nicht antun wollen. Kaum zu Hause, begann er sich zu putzen und zu fressen! Unser ganzes Bett roch nach Fluss, weil er die ganze Nacht eng an uns geschmiegt geschlafen hat.»

Sprechstunde: Fragen Sie Chantal Ritter

Falls Sie ein gravierendes Problem haben, können Sie eine Frage an Tierärztin Dr. Chantal Ritter stellen. Beachten Sie aber, dass Chantal Ritters Ratschläge eine erste Einschätzung der Lage sind, doch im Ernstfall nicht den Besuch eines Tierarztes ersetzen können. Die Tierarztsprechstunde finden Sie in unserer Online-Tiercommunity.

Zu unserer Online-Tiercommunity
Alle Inhalte der Coopzeitung zum Thema Tiere 

Kommentare (0)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.





Bitte übertragen Sie die Zeichen in das Feld:

$springMacroRequestContext.getMessage($code, $text)






Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Chantal Ritter

Tierärtztin

Foto:
Alamy
Veröffentlicht:
Montag 13.01.2014, 09:00 Uhr

Mehr zum Thema:

Mehr Geschichten aus der Tierarztpraxis

Weiterempfehlen:

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:


Die neuesten Kommentare zu den Geschichten aus der Tierarztpraxis:

Ursula antwortet vor 2 Wochen
Eins, zwei – ganz viele
Vielen Dank, mir gefallen alle ... 
Smithc477 antwortet vor 2 Monaten
Mein Hund, dein Hund
Awesome article post.Thanks Ag ... 
Sonja Tschudin antwortet vor 2 Monaten
Noro wahrt die Haltung
Für ältere Hunde, die plötzlic ... 


Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?