Typische Stau-Kollision auf der Autobahn: Ein Lieferwagen prallt mit etwa 70 km/h in stehende Fahrzeuge (Crashtest Wildhaus 2015).

Karambolage im Dienst der Verkehrssicherheit

Unfallforschung Kollisionen, die früher fatale Folgen hatten, gehen heute oft glimpflich aus. Zu diesem Fortschritt der Strassensicherheit haben auch Schweizer Wissenschafter beigetragen.

Wenn die ersten Exemplare eines neuen Automodells vom Fliessband rollen, ist für einige von ihnen das Schicksal bereits besiegelt: Sie landen in kürzester Zeit auf dem Schrottplatz – nachdem sie zuvor den Crashtests von Euro NCAP unterzogen wurden. Die Tests, welche es seit bald 20 Jahren gibt, hat man immer wieder an die technische Entwicklung angepasst. Heute wird auch die Ausstattung mit neueren Sicherheitssystemen wie  zum Beispiel Gurtstraffern für die Rücksitze oder Notbremsassistenten für die Bewertung berücksichtigt.

«Wie im echten Leben»

Autokäufer haben so einen neutralen Nachweis der Neuwagensicherheit, und den Herstellern ist es peinlich, wenn ein Modell weniger als das Maximum von fünf Sternen erhält. Mit dem realen Unfallgeschehen auf der Strasse haben solche Standard-Tests allerdings meist nicht viel zu tun. Darum braucht es auch Crashtests, bei denen «echte» Unfälle simuliert werden. Bereits seit 1981 tut dies hierzulande das Versicherungsunternehmen Axa Winterthur, das alljährlich in Wildhaus SG eigene Crashtests durchführt. Dabei werden ältere Autos eingesetzt, die man aber auch im aktuellen Strassenverkehr findet. «Wie im echten Leben», sagt Bettina Zahnd, Leiterin der Abteilung Unfallforschung und Prävention bei der Axa Winterthur.

Weniger Unfälle

Was dabei herauskommt, erstaune zuweilen sogar Fachleute, so die Physikerin. Bei einem Modell waren etwa die hinteren Stossfänger höher als die vorderen, sodass sie bei einem Auffahrunfall mit demselben Modell nicht viel nutzten. In solchen Fällen mache man im Verbund mit anderen Versicherern Druck auf die Hersteller, sagt Zahnd. Ebenso wichtig sei es aber, durch die Crashtests Kunden und Öffentlichkeit für Sicherheitsfragen zu sensibilisieren. Darum bietet die Versicherung ihren Flottenkunden auch ein Präventionspaket an. «Die Teilnehmenden haben danach bis zu 20 Prozent weniger Unfälle verursacht», sagt Zahnd.

Mehr über die Unfallforschung der Axa Winterthur »

Video Wildhaus 2015

Typischer Unfall auf der Autobahn: Der Fahrer eines Lieferwagens erkennt den Stau zu spät. Sein Wagen prallt mit ca. 70 km/h in die stehende Fahrzeugkolonne:

Die besten 2015 – gepflegt zerlegt 

Alljährlich werden für das «European New Car Assessment Programme» (Europäische Neuwagen-bewertung), abgekürzt Euro NCAP, die neusten Modelle in den Bereichen Insassen­schutz, Kinder-sicherheit und Fuss­gängerschutz getestet. Die Modelle, die in ihrer Kategorie jeweils die höchste Gesamtpunktzahl erzielen konnten:

SUV, 5 Sterne, bestes Ergebnis aller Klassen

SUV, 5 Sterne, bestes Ergebnis aller Klassen
SUV, 5 Sterne, bestes Ergebnis aller Klassen

Volvo XC 90

Kompakt-SUV, 5 Sterne

Kompakt-SUV, 5 Sterne
Kompakt-SUV, 5 Sterne

Mercedes-Benz GLC

Mittelklasse, 5 Sterne

Mittelklasse, 5 Sterne
Mittelklasse, 5 Sterne

Jaguar XE

Kompaktwagen, 5 Sterne

Kompaktwagen, 5 Sterne
Kompaktwagen, 5 Sterne

Infiniti Q30

Kleinstwagen, 5 Sterne

Kleinstwagen, 5 Sterne
Kleinstwagen, 5 Sterne

Honda Jazz

Grossraumvan, 5 Sterne

Grossraumvan, 5 Sterne
Grossraumvan, 5 Sterne

Ford Galaxy

Kompaktvan, 5 Sterne

Kompaktvan, 5 Sterne
Kompaktvan, 5 Sterne

VW Touran

Roadster, 4 Sterne

Roadster, 4 Sterne
Roadster, 4 Sterne

Mazda MX-5

Ausführliche Testberichte von Euro NCAP »

Kommentare (0)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.





Bitte übertragen Sie die Zeichen in das Feld:

$springMacroRequestContext.getMessage($code, $text)






Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Martin Winkel

Redaktor

Foto:
zVg
Veröffentlicht:
Donnerstag 14.04.2016, 16:00 Uhr

Weiterempfehlen:




Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?