Andrea Jansen, mobile Moderatorin

Kinderabteil

Es war Freitagabend, fünf Uhr. Ich zwängte mich und die zwei übermüdeten, sonnencremeverklebten Kinder in den IC Bern–Zürich. Mit einem geschickten Tetris-Move 
verkeilte ich den Kinderwagen zwischen zwei Mountainbikes.

Pendlerzeit. Im unteren Stock des Familienwagens herrschte Totenstille. Nur leises Tastaturklappern. Behutsam weckte ich den Sohn, der auf dem Weg von der Badi zum Zug blöderweise eingenickt war, strich ihm über die Wange. «NEEEEHEEEEIIII!», heulte es durch das Abteil. Das Klappern hörte abrupt auf. 100 kinderlose Pendleraugen auf mir, während mein Vierjähriger um sich schlug und einen neuen Dezibelrekord aufstellte.

«Was tut sie jetzt?», hörte ich das Kollektiv denken, während ich versuchte, den Gränni ins obere, von Kindern bevölkerte Spielabteil zu bugsieren. Die Augen sprachen Bände. Der Beschlipste mit Laptop: Hat der Goof einen Abstellknopf? Die Mittzwanzigerin im Nadelstreifenblüsli: Oh Gott, habe ich die Pille heute Morgen genommen? Die Rentnerin in den Wanderschuhen: Ai, und es war doch sooo ruhig auf dem Niesen!

Und während mein Sohn weiterheulte, dachte ich: Setzt euch doch nächstes Mal ins Ruheabteil. Danke, messi.

Kommentare (0)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.





Bitte übertragen Sie die Zeichen in das Feld:

$springMacroRequestContext.getMessage($code, $text)






Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Text: Andrea Jansen

Foto:
Heiner H. Schmitt
Veröffentlicht:
Montag 01.08.2016, 10:00 Uhr

Weiterempfehlen:

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:



Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?