Kochbuchtipp: Fleisch-Wissen für Amateure

Jedes Fleisch kann gut oder nicht gut schmecken. Das kommt ganz aufs Rezept und den Koch oder die Köchin an.

Nur wenn Kochanleitung und Küchenchef etwas taugen, entsteht ein Genuss. Da aber nicht alle Herd-Akrobaten eine Koch- und/oder Metzger-Ausbildung genossen haben, müssen sich diese Amateure ihr Wissen anderswo aneignen. Genau das bietet dieses Kochbuch: ausführliche Warenkunde, Metzgerlatein, Kochtricks, Lageranweisungen, Chefgeheimnisse sowie über 300 Rezepte für Geflügel, Rind, Kalb, Schwein, Lamm und Ziege. Derart mit Wissen ausgestattet, wird aus jedem Fleisch-Banausen ein Fleisch-Profi.

Nichola Fletcher: «Fleisch – Das Kochbuch», Dorling Kindersley Verlag. Im Handel oder für Fr. 32.50 plus Fr. 5.– Versandkosten unter: www.coopzeitung.ch/shop

 

Rezept-Beispiel

© Dorling Kindersley Verlag

Lammspieße mit Joghurtdressing und Granatapfelkernen

Diese griechischen Fleischspieße werden gewöhnlich mit einem erfrischenden Joghurtdressing serviert.

Portionen 4
Zubereitung 30 Min. + Marinierzeit
Garzeit 10 Min.

Zutaten

Lammschulter

  • 350 g magere Lammschulter, gewürfelt
  • ½ TL gemahlener Kreuzkümmel
  • ½ TL gemahlener Koriander
  • ½ TL Garam masala
  • ¼ TL gemahlener Zimt
  • Olivenöl zum Einpinseln
  • Kerne von 1 Granatapfel zum Servieren

 Für das Dressing

  • 1 Schalotte, fein gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 1 EL gehackte Minze
  • ½ Salatgurke, geschält, entkernt und gehackt
  • 300 g griechischer Joghurt oder Sahnejoghurt
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

  1. Die Lammfleischwürfel in eine große Schüssel geben. Kreuzkümmel, Koriander, Garam masala und Zimt hinzufügen und sorgfältig unterheben. Das Fleisch 30 Minuten durchziehen lassen.
  2. Für das Dressing Schalotten, Knoblauch, Minze, Gurke und Joghurt in einer Servierschüssel sorgfältig vermischen, dann beiseitestellen.
  3. Eine große, schwere Brat- oder Grillpfanne erhitzen. Die Fleischwürfel in vier Portionen teilen und auf Spieße stecken. Die Pfanne mit etwas Öl einpinseln. Die Spieße 8 Minuten garen, bis sie gut gebräunt sind, dabei regelmäßig drehen.
  4. Die Pfanne vom Herd nehmen und die Granatapfelkerne über die Spieße streuen. Das Fleisch von den Spießen streifen und mit den Granatapfelkernen auf einer Servierplatte anrichten. Mit etwas Joghurtdressing, Couscous und Pitabrot servieren.

Kommentare (4)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.





Bitte übertragen Sie die Zeichen in das Feld:

$springMacroRequestContext.getMessage($code, $text)






Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Foto:
zVg
Veröffentlicht:
Montag 07.12.2015, 20:45 Uhr

Weiterempfehlen:

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Die neusten Kommentare zu Frisch auf den Tisch:

SannaN antwortet vor einem Tag
Quinoa: Das Gold der Inka
Gemäss Info heute an der HESO ... 
Sandra Vogt antwortet vor zwei Tagen
Edamame: Bohnen, die sich lohnen
Guten Morgen
Bekomme ich die Ed ... 
Gustav Müller antwortet vor 2 Wochen
Landjäger: Beliebter Rohling
Sehr Gut,
kann ich nur empfehle ... 


Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?