Krimitage mit viel Zug und Pfupf

Die zwölften Burgdorfer Krimitage präsentieren einige Stars der Szene: etwa Martin Walker aus dem Périgord oder Petros Markaris aus Athen. Für seine Bücher rund um Kommissär Hunkeler verleihen sie Hansjörg Schneider den ersten Burgdorfer Ehrenkrimipreis. Originell ist auch der neue Tatort: Die Lesungen, Tatsachenberichte, Comedy-Auftritte oder Konzerte finden auf Abstellgleisen, im Güterschopf oder in Eisenbahnwagen statt.

Burgdorfer Krimitage: 29. Oktober bis 6. November am und um den S-Bahnhof Steinhof.

www.krimitage.ch

Kommentare (0)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.





Bitte übertragen Sie die Zeichen in das Feld:

$springMacroRequestContext.getMessage($code, $text)






Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Eva Nydegger

Redaktorin der Coopzeitung

Foto:
ZVG
Veröffentlicht:
Montag 19.09.2016, 16:00 Uhr

Weiterempfehlen:




Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?